Komplizierte Nachbarschaft:

Wie können Deutschland und Europa zur Stabilisierung des Nahen und Mittleren Ostens beitragen?

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e. V., Forum NRW/Bonn, in Kooperation mit dem Center for Advanced Security, Strategic and Integration Studies (CASSIS) der Universität Bonn, hat eingeladen zu einem Vortragsabend mit Diskussion:

Komplizierte Nachbarschaft: Wie können Deutschland und Europa zur Stabilisierung des Nahen und Mittleren Ostens beitragen?

Die gezielte Tötung des iranischen Al-Quds-Führers Qasem Soleimani durch die USA im Irak und der Abschuss einer ukrainischen Passagiermaschine durch den Iran hat die Lage in der Region noch einmal verschärft. Die Europäische Union (EU) sucht nach Möglichkeiten, eine eigene Rolle in der Region einzunehmen, während die USA neue Sanktionen gegen den Iran erlassen. Schonungslos zeigt sich, dass ein transatlantisches Vorgehen in der Region nicht existiert und Uneinigkeit über das weitere Vorgehen herrscht. Wir möchten mit Ihnen über den Beitrag der EU und von Deutschland zur Stabilisierung der Region diskutieren und wie die EU gemeinsame strategische Ansätze für eine Friedenslösung entwickeln kann.

Es begrüßten Sie Jonas Abs, Vorsitzender des DGAP Forums NRW/Bonn, und Prof. Dr. Wolfram Hilz, Kommissarischer Direktor des CASSIS. 

Die Veranstaltung fand mit freundlicher Unterstützung der Peter Klöckner-Stiftung statt.

Date
06 February 2020
Time
-
Event location

Universitätsforum Bonn
53113 Bonn
Germany

Invitation type
Invitation only
Podiumsdiskussion
Audience
DGAP Regionalforum NRW

Share