Vorstellung des „Weißbuchs Multilateralismus“ der Bundesregierung

Mit Außenminister Heiko Maas und der norwegischen Außenministerin Ine Marie Eriksen Søreide
Image
Visual zum Event mit Außenminister Maas und Außenministerin Soreide

Die Vorstellung des "Weißbuchs Multilateralismus" anschauen

Vorstellung des „Weißbuchs Multilateralismus“ der Bundesregierung

mit

Heiko Maas Bundesminister des Auswärtigen

und

Ine Marie Eriksen Søreide, Ministerin für auswärtige Angelegenheiten des Königreichs Norwegen

Deutschland bekennt sich zu einem „Multilateralismus für die Menschen“ und wird sich auch in Zukunft für gemeinsame Antworten auf globale Herausforderungen und eine starke regelbasierte internationale Ordnung einsetzen.

Wir freuen uns sehr, dass Außenminister Heiko Maas Deutschlands neues „Weißbuch Multilateralismus“, das unter der Federführung des Auswärtigen Amts entstanden ist, gemeinsam mit seiner norwegischen Amtskollegin Ine Eriksen Søreide in der DGAP vorgestellt hat.

Die Veranstaltung begann mit einem Gespräch mit der norwegischen Ministerin und Bundesminister Maas, moderiert von Martin Bialecki, Chefredakteur der Zeitschrift Internationale Politik.

 

Anschließend fand eine Paneldiskussion statt, mit:

Achim Steiner, Leiter des Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP)

Botschafterin Susanne Baumann, Leiterin der Abteilung für Internationale Ordnung, Vereinte Nationen und Rüstungskontrolle, Auswärtiges Amt

Prof. Dr. Amrita Narlikar, Präsidentin, German Institute for Global and Area Studies (GIGA) / Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien

Dr. Claudia Schmucker, Leiterin des Programms Geoökonomie, DGAP

Es begrüßte Sie Dr. Thomas Enders, Präsident der DGAP.

Date
07 June 2021
Time
-
Event location

Germany

Share