Videospiele machen Außenpolitik!

Lange Nacht der Ideen 2021
Image
Visual Lange Nacht der Ideen 2021

Videospiele vermitteln Weltbilder, ermöglichen Begegnung und haben enorme Reichweite. Games sind daher ein innovatives Instrument der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, insbesondere in Zeiten, in denen Reisebeschränkungen persönliche Begegnungen erschweren. In dieser Veranstaltung wollen wir anhand von Praxisbeispielen aus dem Auswärtigen Amt und der internationalen Jugendarbeit zeigen, wie Videospiele in verschiedenen Bereichen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik eingesetzt werden können und erklären welche Mechanismen Games zu erfolgreichen Mittlern kultureller Werte machen. 

Impuls von Ronald Grätz, Generalsekretär ifa

Diskussion mit:
Dr. Daniel Grütjen
Geschäftsführer der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke

Claire Luzia Leifert
Leiterin des Impact & Innovation Labs, DGAP 

Kaspar Meyer
Referent für Strategische Kommunikation, Auswärtiges Amt

Manouchehr Shamsrizi
Junge DGAP Fellow „Videospiele & Außenpolitik", DGAP

Moderation: 
Karoline Gil
Stellvertretende Abteilungsleiterin Dialoge, ifa

 

Die Veranstaltung ist öffentlich. Bitte melden Sie sich hier an. Im Anschluss erhalten Sie einen Zugangslink für die Online-Diskussion auf Zoom. Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie unter https://dgap.org/de/zoom.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Langen Nacht der Ideen 2021 statt und wird live auf Youtube und auf der Website der Langen Nacht der Ideen gestreamt. Weitere Informationen zum gesamten Programm finden Sie auf https://menschenbewegen2021.de. Folgen Sie der Langen Nacht der Ideen in den sozialen Medien unter den Hashtags #mb21 #lndi21.

 

Date
07 June 2021
Time
-
Event location

Germany

Share