Allied Perspectives

German Foreign Policy After the Elections
Image
Blick von außen auf die BTW2021

 

Referentinnen und Referenten:
Michal Baranowski, Senior Fellow und Direktor Warschauer Büro des
German Marshall Fund of the United States
Ivo Daalder, Vorsitzender des Chicago Council on Global Affairs
Sylvie Kauffmann, Chefredakteurin der Zeitschrift Le Monde

Begrüßung: Rolf Nikel, DGAP-Vizepräsident
Moderation: Cathryn Clüver Ashbrook, Direktorin, DGAP

Mit dem Ende der Kanzlerschaft Angela Merkels steht der deutschen Außen- und Europapolitik eine Zäsur bevor – ein Einschnitt, der gleichzeitig Chancen für neue Impulse birgt. Denn Handlungsbedarf besteht in vielen Bereichen: beim Ausbau der transatlantischen Kooperation, bei der Zukunft des Multilateralismus, der Stärkung der Demokratie, dem Umgang mit China oder dem Kampf gegen den Klimawandel.

Die Diskussion bildet den Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen, mit denen die DGAP in den nächsten Monaten die außenpolitischen Herausforderungen und Handlungsoptionen der neuen Bundesregierung in unterschiedlichen Veranstaltungsformaten beleuchten wird. Mit dem Beginn dieser Reihe – genau einen Monat vor der Bundestagswahl 2021 – werden wir mit Expertinnen und Experten aus europäischen und transatlantischen Partnerländern darüber sprechen, wie sie den deutschen Bundestagswahlkampf wahrnehmen, welche außenpolitischen Erwartungen sie an die neue Bundesregierung haben und wie sie die Rolle Deutschlands in Europa und in der Welt einschätzen.

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt und wird aufgezeichnet.

Zur Durchführung des Online-Meetings verwenden wir Zoom. Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie unter https://dgap.org/de/zoom.


Anmeldung über events@dgap.org.

Date
26 August 2021
Time
-
Event location

Germany

Core Expertise topic

Share