Fachgebiete

  • Public Innovation
  • Kompetenz für Außenpolitik vermitteln
  • Good Governance und Transformation in Mittel- und Osteuropa

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch

Kontakt

Tel.: +49 30 25 42 31-192
E-Mail: leifert@dgap.org

Seit 2015 ist Claire Luzia Leifert Programmmitarbeiterin im Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien, wo sie für das Carl Friedrich Goerdeler-Kolleg für Good Governance arbeitet. Seit November 2018 ist sie zudem Leiterin des Impact & Innovation Labs, das die DGAP bei der Entwicklung neuer Formate unterstützt und Weiterbildungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DGAP anbietet.

Vor ihrer Tätigkeit für die DGAP war sie zwei Jahre bei der Heinrich-Böll-Stiftung als Projektbearbeiterin in den Bereichen Sozialpolitik sowie Bildungs- & Wissenschaftspolitik tätig. Seit 2006 ist sie als freiberufliche Projektleiterin und Trainerin mit den Schwerpunkten Demokratie und aktive Zivilgesellschaft, Europa und Public Innovation im In- und Ausland unterwegs.

Claire Luzia Leifert studierte European Studies und Internationale Beziehungen in Maastricht, Montreal, Berlin und Vancouver. Sie ist Alumna der HPI School of Design Thinking, zertifizierte Trainerin für Erwachsenenbildung (Artop) sowie Senior Fellow bei Humanity in Action. Von 2016 bis 2018 war sie ehrenamtlich im Vorstand von MitOst e.V.

 

Claire Luzia Leifert

Publikationen

Fakten checken reicht nicht

Kostenlos

Lösungsansätze gegen Fake News aus dem Open Situation Room

Für informierte Wahlentscheidungen brauchen Wählerinnen und Wähler Zugang zu unverzerrten politischen Diskussionen. Was aber, wenn von außen gestreute Fake News und Des­information den Bundestagswahlkampf beeinflussen sollten? Ein Workshop der Stiftung Mercator und der DGAP gibt erste Antworten.