Fachgebiete

  • Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
  • Transformationsprozesse in Nordafrika
  • Wirtschafts-, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik der Maghreb-Staaten
  • Europäische und französische Mittelmeer- und Nordafrikapolitik

Sprachen

Französisch, Englisch

Kontakt

E-Mail: sold@af.dgap.org

Katrin Sold ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS) der Philipps-Universität Marburg. Von 2009 bis 2014 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin der DGAP sowie als Gastwissenschaftlerin am „Centre de Recherche sur l’Afrique et la Méditerranée“ (CERAM) in Rabat/Marokko und am „Institut de recherche sur le Maghreb contemporain“ (IRMC) in Tunis tätig.

Katrin Sold promoviert zur Rolle von Mittelschichten in politischen und sozioökonomischen Transformationsprozessen am Beispiel junger Start-up-Unternehmer in Marokko und Tunesien. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Transformationsprozesse in Nordafrika, Wirtschafts-, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik der Maghreb-Staaten sowie euro-mediterrane Beziehungen. Katrin Sold studierte Politikwissenschaft und Literaturwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und am Institut d’Études Politiques in Toulouse. Sie ist Mitherausgeberin des Online-Journals META – Middle East Topics and Arguments sowie der Schriftenreihe MENA direkt, die Entwicklungen im Mittleren Osten und Nordafrika beleuchtet.

In den Medien

Publikationen

Frankreichs algerisches Erbe

Die gemeinsame Geschichte und die von Gewalt begleitete Trennung belasten das Verhältnis beider Länder bis heute

Autor*in/nen
Externe Publikationen