Veranstaltungen des Think Tanks

Im Rahmen zahlreicher Podiumsdiskussionen, Vorträge und Konferenzen organisieren die Experten unseres Forschungsinstituts den fachlichen Austausch in der außenpolitischen Community. Hier finden Sie Veranstaltungsberichte und Informationen über künftige Veranstaltungen des Think-Tanks. Weitere Veranstaltungen für Mitglieder finden Sie hier.

Vorschau

Filtern nach:


Space Debris - Situationsanalyse und Gegenmaßnahmen
01.03.2012 | 17:00 - 18:30 | DGAP
Wo ein Wille ist
Georgien kann Reformerfolge in Verwaltung und Wirtschaft vorweisen – und strebt in die EU
01.03.2012 - 04.03.2012 | 09:00 - 17:00 Georgien
Wo ein Wille ist
Seit der Rosenrevolution im Jahre 2003 ist viel geschehen: Georgien hat Verwaltungsreformen umgesetzt, seine Wirtschaft angekurbelt und den Kampf gegen die Korruption aufgenommen. Erklärtes Ziel der georgischen Regierung ist die Integration in die EU, die Verhandlungen über ein Assoziierungsabkommen laufen. Ungelöst werden vorerst die Konflikte um die Provinzen Südossetien und Abchasien bleiben.
Kategorie: Georgien
Die differenzierte Union und die Methode Monnet
27.02.2012 | 12:30 - 14:30 | DGAP
Militärische Fähigkeiten für eine effektivere GSVP
Erfahrungen, Herausforderungen und Optionen
22.02.2012 | 17:30 - 19:00 | DGAP | Sicherheitspolitik
Kategorie: Sicherheitspolitik, Europäische Union, GASP/GSVP
Russisch-amerikanische Beziehungen in der Sackgasse
Wolfgang Ischinger diskutiert mit Russland-Experten die Ergebnisse der Münchener Sicherheitskonferenz
21.02.2012 | 18:00 - 20:00 Russische Föderation, Sicherheitspolitik
Russisch-amerikanische Beziehungen in der Sackgasse
Russland hätte die Syrien-Resolution des UN-Sicherheitsrats mittragen sollen. Durch sein Veto habe sich Moskau international isoliert, so Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchener Sicherheitskonferenz, beim Kamingespräch in der russischen Botschaft in Berlin. Ischinger betonte, er habe hinter den Kulissen alles versucht, um eine amerikanisch-russische Annäherung zu fördern. Bedauerlicherweise gebe es aber weder bei der Raketenabwehr noch beim Thema Syrien einen Kompromiss.
Kategorie: Sicherheitspolitik, Russische Föderation
Deutschland aus der Sicht der anderen EU-Länder
Workshop zur deutschen Europapolitik im Rahmen des European Policy Institutes Network (EPIN)
16.02.2012 - 17.02.2012 | 10:00 - 18:00 | SWP | Europäische Union
Deutschland aus der Sicht der anderen EU-Länder
Wie kommt die deutsche Europapolitik in den anderen EU-Mitgliedstaaten an? 20 Europa-Experten des EPIN diskutierten in Berlin die Wahrnehmung der Berliner Politik in ihren Ländern. Gemeinsam mit Experten aus DGAP und SWP reflektierten sie zudem die deutsche Politik zum Euro, die deutsche Sicht auf die Gemeinsame Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik, die Energiepolitik sowie auf institutionelle Fragen der EU.
Kategorie: Europäische Union
Deutsch-polnische Impulse für Europa
Sitzung des Gesprächskreises Polen
08.02.2012 | 12:30 - 15:00 | DGAP
„An den wirtschaftlichen Erfolg des Westens anknüpfen“
Nursultan Nasarbajew über die wirtschaftlichen Ambitionen Kasachstans und die geplante Eurasische Union
07.02.2012 | 18:00 - 19:00 | DGAP | Zentralasien
„An den wirtschaftlichen Erfolg des Westens anknüpfen“
Wirtschaftliche Diversifizierung, Hochtechnologie-Importe, Rohstoffpartnerschaften: Bei seiner Rede in der DGAP am 7. Februar präsentierte der kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew sein Land als aufsteigende Wirtschaftsmacht. Die geplante Eurasische Union mit Russland und Belarus sei kein Rückfall in sowjetische Zeiten, sondern eine Chance, im Zeitalter der Globalisierung als gestaltender Akteur aufzutreten. Das Grußwort sprach Bundesaußenminister a.D. Hans-Dietrich Genscher.
Kategorie: Zentralasien, Kasachstan
Neuausrichtung nötig
Gesprächskreis Transatlantische Beziehungen über die Russland-Politik der EU und der USA
07.02.2012 | 12:30 - 14:30 | DGAP | Russische Föderation, Transatlantische Beziehungen
Ob der Raketenschild oder die Lage in Georgien und Syrien: Viele Themen erfordern die Zusammenarbeit des Westens mit Russland. Eine Voraussetzung dafür sei eine bessere transatlantische Kooperation zwischen EU und USA, über die NATO hinaus, so das Fazit von Heather A. Conley, Karsten D. Voigt, Almut Möller und Stefan Meister. Ein europäisch-amerikanisches Freihandelsabkommen könne die transatlantische Partnerschaft stärken und außerdem bis zu vier Millionen neuer Arbeitsplätze schaffen.
Kategorie: Transatlantische Beziehungen, Russische Föderation, Europa
Israel in neuem Sicherheitsumfeld
Vortrag von David Harris im Gesprächskreis Transatlantische Beziehungen
06.02.2012 | 18:00 - 20:00 | DGAP | Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Sicherheitspolitik
Das iranische Atomprogramm bedroht nicht nur die Existenz Israels. Die Großmachtambitionen Teherans stellen eine Bedrohung globalen Ausmaßes dar, so das Fazit des Gesprächskreises. Gastredner war David Harris, Geschäftsführer des American Jewish Committee. Darüber hinaus hätten die Umwälzungen des „Arabischen Frühlings“ eine Anpassung der israelischen Sicherheitsstrategie nötig gemacht.
Kategorie: Sicherheitspolitik, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Israel, Iran, Mittelmeer/Mittelmeerraum
Die Östliche Partnerschaft als Priorität begreifen
Expertengruppe legt Empfehlungen für die deutsche Außenpolitik vor
06.02.2012 | 14:00 - 15:30 | DGAP | Östliche Partnerschaft
Die Östliche Partnerschaft als Priorität begreifen
In ihrem sieben Punkte umfassenden Positionspapier fordern acht hochrangige Persönlichkeiten aus der Politik ein stärkeres Engagement Deutschlands in Osteuropa und dem Kaukasus. „Die Östliche Partnerschaft ist von zentraler Bedeutung“ für die deutsche und die EU-Außenpolitik. Die Bundesregierung solle einen Sonderbeauftragten ernennen, der dazu die deutsche Position einbringt. Am 6. Februar traf sich die Gruppe in der DGAP zur Präsentation ihres Berichts, der jetzt als DGAPstandpunkt vorliegt.
Kategorie: Östliche Partnerschaft
Die Eurokrise: Was ist finanzpolitisch nötig und was ist demokratisch machbar?
06.02.2012 | 12:00 - 14:00 | Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestags
Eine Revolution der Geisteshaltung ist nötig
15. New Faces-Konferenz des EUMEF zum Thema „Transitions in Egypt and Tunisia through the Prism of Gender Equality“
02.02.2012 - 05.02.2012 | 09:00 - 18:00 | Kairo | Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel
Eine Revolution der Geisteshaltung ist nötig
Ein Jahr nach dem Sturz der Präsidenten Ben Ali und Hosni Mubarak fällt die Bilanz beim Thema Gendergerechtigkeit in beiden Ländern ernüchternd aus. In Ägypten sind nur knapp zwei Prozent der Parlamentarier Frauen und selbst liberale, säkulare Parteien haben kaum Frauen aufgestellt. Die aktuellen Entwicklungen, speziell das Erstarken von Parteien islamistischer Prägung, lassen kaum auf eine baldige Besserung hoffen und eher Rückschritte befürchten.
Kategorie: Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
How Afghanistan Has Strengthened NATO
Expertengespräch mit mit Alexander Mattelaer
01.02.2012 | 14:30 - 15:30 | DGAP | Afghanistan, Sicherheitspolitik
Kategorie: Sicherheitspolitik, NATO, Afghanistan
Evolving Threats, Evolving Posture
Still a U.S. Commitment to European Security?
31.01.2012 | 14:00 - 15:00 | DGAP | Sicherheitspolitik
Kategorie: Sicherheitspolitik
„Ich bin überzeugter Föderalist“
Das Diplomatenkolleg in Rheinland-Pfalz und Hessen
26.01.2012 - 27.01.2012 | 09:00 - 18:00 Deutschland
„Ich bin überzeugter Föderalist“
„Ich bin überzeugter Föderalist“ – mit diesen Worten brachte Kurt Beck, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, seine Einschätzung der Bedeutung regionaler Autonomie auf den Punkt. Die Besonderheiten des deutschen Föderalismus waren eins der Themen der Studienreise des 7. Diplomatenkollegs nach Rheinland-Pfalz und Hessen.
Kategorie: Deutschland
Iran and Security Challenges
Expertengespräch mit mit Roby C. Barrett
24.01.2012 | 14:00 - 15:00 | DGAP | Iran, Sicherheitspolitik
Kategorie: Sicherheitspolitik, Iran
„Wir lassen Afghanistan nicht im Stich“
Michael Steiner, Sonderbeauftragter der Bundesregierung, über die nächsten Schritte des internationalen Engagements
19.01.2012 | 18:00 - 19:30 | DGAP | Afghanistan, Sicherheitspolitik
„Wir lassen Afghanistan nicht im Stich“
Nur ein kurzes Zeitfenster bleibt der internationalen Politik zwischen der Bonner Konferenz vom Dezember und dem US-Wahlkampf, um in Afghanistan voranzukommen. In der DGAP gab Michael Steiner einen Ausblick auf die kommenden Verhandlungen, bei denen es um den Abzug der Kampftruppen und die nachhaltige Stabilisierung des Landes geht. Zu den zentralen Herausforderungen zählte er den Aufbau der afghanischen Sicherheitskräfte und die Gespräche mit den Taliban.
Kategorie: Sicherheitspolitik, Afghanistan
Die Grenzen der russischen Revolution
Nachwuchseliten aus Ost und West diskutieren über den „russischen Frühling“
19.01.2012 - 20.01.2012 | 14:30 - 20:00 | Körber Stiftung | Russische Föderation, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel
Die Grenzen der russischen Revolution
Die junge protestierende Mittelschicht Russlands kennt die Sowjetunion nur aus den Geschichtsbüchern und hegt Sympathien für Europa. Dennoch stellt die Idee von einem eigenen Weg die Westorientierung in Frage. Wie wird die Geschichte Russlands bewertet? Liegt die Zukunft des Landes in der EU oder in der Eurasischen Union? Junge Experten aus Russland und Mittelosteuropa setzten sich mit diesen Fragen in der 24. deutsch-russischen Zukunftswerkstatt des Petersburger Dialogs auseinander.
Kategorie: Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Russische Föderation
China and America
A Struggle for Mastery in Asia
19.01.2012 | 12:30 - 14:00 | DGAP | Vereinigte Staaten von Amerika, AG Events
Kategorie: AG Events, Vereinigte Staaten von Amerika, China
Veranstaltungen
DGAP in den Medien