Veranstaltungen des Think Tanks

Im Rahmen zahlreicher Podiumsdiskussionen, Vorträge und Konferenzen organisieren die Experten unseres Forschungsinstituts den fachlichen Austausch in der außenpolitischen Community. Hier finden Sie Veranstaltungsberichte und Informationen über künftige Veranstaltungen des Think-Tanks. Weitere Veranstaltungen für Mitglieder finden Sie hier.

Vorschau

Filtern nach:


How Popular is Vladimir Putin, Really?
The Significance of Surveys in Russian Domestic Policy
25.01.2016 | 09:00 - 10:30 | DGAP
Die Rolle der EU-Außenpolitik in der Flüchtlingskrise
Brussels Briefing mit Stephan Auer, Roderick Parkes und Annette Weber
25.12.2015 - 15.12.2015 | 11:00 - 13:00 | DGAP | Europäische Union
Die Rolle der EU-Außenpolitik in der Flüchtlingskrise
Die Flüchtlingskrise strapaziert die Solidarität der EU nach innen wie nach außen. Die Bewältigung dieses globalen Problems mit komplexen Ursachen bedarf eines proaktiven Handelns und eines holistischen außenpolitischen Ansatzes seitens der EU. Stephan Auer, Roderick Parkes und Annette Weber diskutierten die „Push- und Pull-Faktoren“ irregulärer Migration, verschiedene außenpolitische Instrumente zur umfassenderen Bewältigung sowie Kooperationspotenziale mit Transit- und Herkunftsändern.
Kategorie: Europäische Union, Migration
Wahlabend mit dem Deutsch-französischen Zukunftsdialog
Frankreich hat gewählt: Trotz enormen Erfolgs im ersten Wahlgang konnte der Front National keine Region gewinnen
13.12.2015 | 18:00 - 21:00 Frankreich, Wahlen
Wahlabend mit dem Deutsch-französischen Zukunftsdialog
Was bedeutet dieses Ergebnis für die deutsch-französischen Beziehungen und die europäische Integration? Wie wird sich die politische Kultur Frankreichs ändern in einem System mit nun drei führenden Parteien? Und welche Rolle kommt den etablierten Parteien beim Umgang mit Rechtspopulisten zu?
Kategorie: Wahlen, Frankreich
Afghanistan
Over a Decade of US-German Collaboration and Challenge
10.12.2015 | 08:00 - 16:00 | United States Institute of Peace | Afghanistan
On December 10, 2015, AICGS hosted a day-long conference of over 100 attendees together with the Embassy of the Federal Republic of Germany in Washington, the United States Institute of Peace, the Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V., and Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Kategorie: Afghanistan
Flüchtlinge - Wie bewältigt Deutschland die „größte Herausforderung seit der Wiedervereinigung“?
08.12.2015 | 16:00 - 18:00 | DGAP | Sicherheitspolitik
Kategorie: Sicherheitspolitik
Moldau – Krise ohne Ende
Hat die Östliche Partnerschaft versagt?
01.12.2015 | 15:00 - 17:00 | DGAP | Moldau, Europäische Union
Moldau – Krise ohne Ende
Die Republik Moldau scheint gefangen zwischen Europäischer und Eurasischer Union – dabei galt das Land lange als Musterschüler der Östlichen Partnerschaft. Welche Perspektiven gibt es noch, um notwendige Reformen und eine Annäherung an die EU voranzutreiben? Führende Experten aus der Republik Moldau und Deutschland diskutierten diese Themen während einer DGAP-Konferenz am 1. Dezember 2015 und fragten: Kann Moldau der scheinbar ewigen Krise ein Ende setzen?
Kategorie: Europäische Union, Moldau
Media and Propaganda:
How to Respond to Russian Information Warfare?
25.11.2015 | 11:00 - 13:00 | DGAP | Russische Föderation, Medien/Information
Kategorie: Medien/Information, Russische Föderation
Ungarns Position in der Flüchtlingskrise
18.11.2015 | 13:00 - 15:00 | DGAP | Ungarn, Migration
Kategorie: Migration, Ungarn
Die EU-Erweiterung nicht aus dem Auge verlieren
Abschlussseminar des TRAIN 2015 Programms in Brüssel
08.11.2015 - 12.11.2015 | 09:00 - 18:00 | Brüssel | Balkan
Die EU-Erweiterung nicht aus dem Auge verlieren
Der Westliche Balkan findet aktuell insbesondere in Bezug auf die europäische Flüchtlingskrise Erwähnung. Die Herausforderungen im EU-Erweiterungsprozess der (potenziellen) Kandidatenländer werden dabei häufig aus dem Blick verloren. Eine klare EU-Perspektive ist jedoch die Bedingung für eine nachhaltige Stabilisierung der Region. Mit dem Ziel, Bewusstsein für den Reformprozess in ihren Ländern zu schaffen, präsentierten Think-Tank-Vertreter aus der Region ihre Forschungsergebnisse in Brüssel.
Kategorie: Balkan
Die Türkei nach den Wahlen
Kontinuität oder Kurswandel?
02.11.2015 | 08:30 - 10:00 | DGAP | Türkei, Wahlen
Die Türkei nach den Wahlen
Am 1. November wählte die Türkei zum zweiten Mal in diesem Jahr ihr Parlament: Die AKP hat die absolute Mehrheit zurückerobert, doch auch die HDP hat erneut den Einzug ins Parlament geschafft. Welche innen- und außenpolitischen Auswirkungen wird der Wahlausgang haben? Wie wird die zukünftige Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Türkei, aber auch zwischen der EU und der Türkei aussehen? Diese und andere Fragen diskutierten Michelle Müntefering, MdB und Dr. Magdalena Kirchner, moderiert von Prof. Dr. Eberhard Sandschneider.
Kategorie: Wahlen, Türkei
The State of the Global Economy
What Is in Store for Europe?
12.10.2015 | 12:30 - 14:00 | DGAP | Wirtschaft & Finanzen
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen
Was wäre wenn…?
Der Deutsch-französische Zukunftsdialog entwirft ein Bild der EU im Jahr 2025 – mit dem Vereinigten Königreich als Mitglied
09.10.2015 - 10.10.2015 | 09:00 - 18:00 Europäische Union
Was wäre wenn…?
Der thematische Schwerpunkt des letzten Seminars in Bradford, mit Unterstützung von zehn britischen Teilnehmern, war die Zukunft der EU angesichts eines möglichen „Brexit“, eines Austritts Großbritanniens aus der EU. Anhand der Foresight-Methode entwickelten die Teilnehmer eine Vision, wie die EU 2025 aussehen könnte.
Kategorie: Europäische Union, Frankreich, Deutschland, Vereinigtes Königreich
Der Deutsch-französische Zukunftsdialog im Vereinigten Königreich
Seminar in Bradford
08.10.2015 - 11.10.2015 | 09:00 - 18:00 | Bradford | Frankreich, Europäische Union
Der Deutsch-französische Zukunftsdialog im Vereinigten Königreich
Das dritte Seminar des Deutsch-französischen Zukunftsdialogs 2015 stand ganz im Zeichen seines diesjährigen Gastlandes, dem Vereinigten Königreich. Wie hat sich die Politik Großbritanniens seit den Wahlen im Mai 2015 entwickelt? Welche Auswirkungen hat der wachsende Zuspruch für populistische und euroskeptische Parteien in Deutschland, Frankreich und Großbritannien? Wie wird die derzeitige Flüchtlingskrise in den drei Ländern beurteilt und welche europäische Lösung gibt es?
Kategorie: Bilaterale Beziehungen, Frankreich
Securitization in Russia –
Ideology, Security Doctrine, and Foreign Policy
06.10.2015 | 12:30 - 14:00 | DGAP | Russische Föderation, Sicherheitspolitik
Kategorie: Sicherheitspolitik, Russische Föderation
Securitization in Russia: Concept, Impact, and Prospects
06.10.2015 | 09:30 - 11:30 | DGAP
Deconstructing Islamist Terrorism in Egypt
Policy Workshop
01.10.2015 - 03.10.2015 | 09:00 - 18:00 | DGAP | Ägypten, Terrorismus
Was sind die Gründe für die Wiederkehr des Terrorismus in Ägypten, welches die Ziele der aktivsten militanten Gruppen? Welche Verbindungen bestehen zwischen ihnen und dem sogenannten Islamischen Staat oder Al-Qaeda? Wie finanzieren sie ihre Aktivitäten und wie begegnet der ägyptische Staat dieser Bedrohung? All dies waren Fragen, die während eines dreitägigen Workshops des EU-Middle East Forum des Programms Naher Osten und Nordafrika der DGAP diskutiert wurden.
Kategorie: Terrorismus, Ägypten
EU-Central Asia Strategy:
Reality Check and Exploring the Way Ahead
30.09.2015 | 14:00 - 18:00
Die EU-Zentralasienstrategie
30.09.2015 | 14:00 - 18:00 | Brüssel
Im Rahmen des Berliner Eurasischen Klubs veranstaltete das Robert Bosch-Zentrum der DGAP in Zusammenarbeit mit der kasachischen Botschaft in Deutschland eine internationale Konferenz, um die europäisch-kasachischen Beziehungen und die aktuelle Zentralasienstrategie der EU zu diskutieren. Sozioökonomische und politische Entwicklungen in Kasachstan standen im Vordergrund.
Die EU und das Nuklearabkommen mit dem Iran
Diskussion mit Susanne Riegraf, Rouzbeh Parsi und Cornelius Adebahr
29.09.2015 | 11:00 - 13:00 | DGAP | Iran
Die EU und das Nuklearabkommen mit dem Iran
Nach 12 Jahren zäher Verhandlungen eröffnet das nun geschlossene Atomabkommen ein neues Kapitel in den Beziehungen zwischen Iran und dem Westen. Die EU hat zu der Einigung einen entscheidenden Teil beigetragen, waren sich die Panelisten der DGAP-Veranstaltungsreihe Brussels Briefing einig. Susanne Riegraf, Rouzbeh Parsi, und Cornelius Adebahr diskutierten über die Chancen des Abkommens, über Herausforderungen auf dem Weg zu seiner vollständigen Umsetzung und über die Rolle der EU in diesem Prozess.
Kategorie: Iran, Europa
Schwieriger Partner Ungarn?
Die Kontroverse über den „Ungarn-Bericht“ der DGAP
18.09.2015 | 18:30 - 20:00 | DGAP | Ungarn
Der DGAP-Bericht „Ungarn in den Medien 2010-2014: Kritische Reflexionen über die Presseberichterstattung“ führte in Deutschland wie Ungarn zu kontroversen Reaktionen. In einer Podiumsdiskussion setzte die DGAP die Debatte nun fort: In welcher Wechselwirkung steht die deutsche Berichterstattung zu Ungarn mit der öffentlichen Wahrnehmung? Wie stark müssen durch die Medien geformte Wahrnehmungsmuster hinterfragt werden? Und wie sollte mit Ungarn und seiner Regierung politisch umgegangen werden?
Kategorie: Ungarn
DGAP in den Medien
dgap info