Veranstaltungen des Think Tanks

Im Rahmen zahlreicher Podiumsdiskussionen, Vorträge und Konferenzen organisieren die Experten unseres Forschungsinstituts den fachlichen Austausch in der außenpolitischen Community. Hier finden Sie Veranstaltungsberichte und Informationen über künftige Veranstaltungen des Think-Tanks. Weitere Veranstaltungen für Mitglieder finden Sie hier.

Vorschau

Filtern nach:


A Reset for the EU’s Eastern Partnership
Brussels Briefing with Dirk Schuebel, Hrant Kostanyan, and Stefan Meister
11.12.2014 | 11:00 - 13:00 | DGAP
The EU launched the Eastern Partnership (EaP) in 2009 in order to forge closer ties with its neighbors in Eastern Europe and the South Caucasus by supporting political, institutional, and economic reforms in the region. Over the past few years, however, the EaP’s effectiveness has been questioned – not least because such cooperation has fallen short of offering the prospect of EU membership while at the same time involuntarily competing with Russia over geopolitical influence in the region.
Fostering the Western Balkans’ EU Integration: Business as Usual or a New Approach?
10.12.2014 | 17:00 - 19:00 | Robert Bosch Stiftung
Russische Sicherheitspolitik: Ökonomische, militärische und gesellschaftliche Aspekte
09.12.2014 | 13:30 - 15:00 | DGAP | Russische Föderation
Kategorie: Russische Föderation
EU und USA in den Iran-Verhandlungen
Herausforderungen für die nächsten Monate
09.12.2014 | 08:00 - 09:00 | DGAP | Iran, Rüstungskontrolle & Massenvernichtungswaffen
Kategorie: Rüstungskontrolle & Massenvernichtungswaffen, Iran
Der NATO-Gipfel von Wales
Folgeaufträge und zukünftige Prioritäten der Allianz
08.12.2014 | 18:30 - 20:00 | DGAP | NATO
Kategorie: NATO, Sicherheitspolitik
Die Rolle der NATO und die Gestaltung europäischer Sicherheits- und Verteidigungspolitik in Krisenzeiten
– ein deutsch-polnischer Streitfall
08.12.2014 | 13:00 - 14:30 | DGAP
In die Zukunft denken
Forscher aus dem Westlichen Balkan entwickeln Szenarien für den politischen Dialog zwischen Regierung und Zivilgesellschaft
07.12.2014 - 10.12.2014 | 09:00 - 18:00 | DGAP | Balkan
In die Zukunft denken
Mit dem Projekt TRAIN (Think Tanks Providing Research and Advice Through Interaction and Networking) unterstützt die DGAP seit 2010 unabhängige Politikforschungsinstitute aus den Ländern des Westlichen Balkans. Mitte Dezember kamen Alumni des Programms in Berlin zusammen, um gemeinsam mittels der Methode der Strategischen Vorausschau mögliche langfristige Entwicklungen in den Beziehungen zwischen ihren Regierungen und der Zivilgesellschaft zu analysieren.
Kategorie: Balkan
Chancen und Herausforderungen der Eurasischen Wirtschaftsintegration
04.12.2014 | 14:00 - 18:00 | Hotel Adlon Kempinski | Kasachstan
Im Rahmen des Berliner Eurasischen Klubs veranstalteten das Robert Bosch-Zentrum der DGAP und die Botschaft von Kasachstan eine Konferenz zur Entwicklung der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU). Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft diskutierten politische und wirtschaftliche Dimensionen der EAWU und deren Auswirkungen auf die Gründungsmitglieder Kasachstan, Russland, Belarus und Armenien. Insbesondere wurden Kooperationsmöglichkeiten von EU und EAWU debattiert.
Kategorie: Kasachstan
Trialog Deutschland-Polen-Russland
Die Beziehungen zwischen der EU und Russland unter den Sanktionen: politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Dimensionen
02.12.2014 - 03.12.2014 | 09:00 - 18:00 | IMEMO
Trialog Deutschland-Polen-Russland
Die dritte Veranstaltung im Rahmen des Trialogs Deutschland-Polen-Russland widmete sich vor dem Hintergrund der aktuellen Krise in den EU-Russland-Beziehungen dem Thema Sanktionen. Dabei wurden nicht nur unterschiedliche Sichtweisen innerhalb der nationalen Diskurse deutlich, sondern auch insbesondere Unterschiede zwischen der russischen Wahrnehmung und der der beiden EU-Mitgliedstaaten.
Weißrussland zwischen Russland und Europa?
01.12.2014 | 12:30 - 14:30 | DGAP | Belarus
Kategorie: Belarus
Europas Antwort auf SpaceX
Sitzung der Projektgruppe Internationale Weltraumpolitik
27.11.2014 | 17:00 - 18:30 | DGAP | Kolumbien, Wirtschaft
Kategorie: Europa
Ein gutes Team? Frankreichs Formtief und die deutsch-französischen Beziehungen
Eine deutsch-französische Diskussion über die gegenseitige Wahrnehmung und Wege aus der Krise.
26.11.2014 | 19:30 - 21:00 | Heinrich-Böll-Stiftung | Frankreich, Bilaterale Beziehungen
Ein gutes Team? Frankreichs Formtief und die deutsch-französischen Beziehungen
Nicht nur das französische Haushaltsdefizit und der Reformstau im Land machen derzeit Schlagzeilen. Auch von Deutschland erwarten Medien und Entscheidungsträger im Partnerland konkrete Maßnahmen für mehr Wachstum in der Eurozone. Eine Wirtschaftswissenschaftlerin, zwei Journalisten und eine Politikwissenschaftlerin warfen einen genauen Blick auf die Möglichkeiten beider Partner, Wege aus der Krise zu gestalten. Die Heinrich-Böll-Stiftung und die DGAP hatten gemeinsam zum Gespräch eingeladen.
Kategorie: Bilaterale Beziehungen, Frankreich
Kanadas Rolle in der Arktis
Implikationen für Europa
26.11.2014 | 18:30 - 20:00 | DGAP | Arktis, Internationale Politik/Beziehungen
Kanadas Rolle in der Arktis
Als einer der acht Mitgliedstaaten des Arktischen Rats (Arctic Council) hegt Kanada ein besonderes nationales Interesse an der arktischen Region. Aber auch Staaten und Bündnisse außerhalb des arktischen Zirkels zeigen zunehmend Interesse an der Arktis, wie das Beispiel der Europäischen Union zeigt. Der Gesprächskreis Transatlantische Beziehungen diskutierte in diesem Zusammenhang mit Dr. Petra Dolata und Dr. Kathrin Keil über die Rollen und Interessen Kanadas und der EU in der Region.
Kategorie: Internationale Politik/Beziehungen, Arktis
Eine Wachstumsstrategie für Europa
Experten diskutieren Ideen zur wirtschaftlichen Erholung Europas
19.11.2014 | 09:30 - 11:30 | Europäisches Haus | Kolumbien, Wirtschaft & Finanzen
Eine Wachstumsstrategie für Europa
Noch vor Weihnachten will EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ein 300 Milliarden schweres Investitionsprogramm für mehr Wachstum auf den Weg bringen. Vor diesem Hintergrund diskutierten Experten aus Wissenschaft und Verwaltung, wie Investitionsförderung, haushaltspolitische Disziplin und Strukturreformen miteinander verknüpft werden können. Zur Diskussion eingeladen hatten die Vertretung der EU-Kommission in Berlin, die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik.
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Kolumbien
Politische Richtungsentscheidung
Klaus Iohannis wird Präsident Rumäniens
18.11.2014 | 09:00 - 13:00 | DGAP | Rumänien, Wahlen
Politische Richtungsentscheidung
Der Sieg von Iohannis bei den rumänischen Präsidentschaftswahlen war für nationale und internationale Beobachter eine Überraschung. Das Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien der DGAP nahm dies in Kooperation mit dem Zentrum für Europastudien und Internationale Beziehungen der Universität Cluj (Klausenburg) zum Anlass, das Wahlergebnis zu diskutieren und einen Rückblick auf 25 Jahre Transformation der Politik und Gesellschaft Rumäniens zu werfen.
Kategorie: Wahlen, Rumänien
The End of a Strategic Partnership?
Geopolitics after the Ukraine Crisis
13.11.2014 | 17:00 - 19:00 | DGAP | Ukraine, Europäische Union
Kategorie: Europäische Union, Ukraine
Alumni-Konferenz des EU-Middle East Forum
“The MENA Region in Turmoil – Causes and Ways out of the Crises”
13.11.2014 - 15.11.2014 | 09:00 - 18:00 | DGAP | Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel
Vom 13. bis 15. November lud das EU-Middle East Forum rund 120 Alumni früherer New Faces-Konferenzen und Sommerschulen aus dem Nahen Osten, Nordafrika, der Türkei und Europa zu einem Wiedersehen und Vernetzungstreffen in die DGAP ein. Die Konferenz wurde in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung, dem Auswärtigen Amt und dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) realisiert.
Kategorie: Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Eine Sicherheitsstrategie für Zentralasien
Sichtweisen aus Europa und Kasachstan
12.11.2014 | 14:00 - 19:00 Kasachstan
Im Rahmen der 11. Sitzung des Berliner Eurasischen Clubs veranstaltete das Robert Bosch-Zentrum der DGAP in Zusammenarbeit mit der kasachischen Botschaft in Deutschland eine Diskussion am Runden Tisch zur Sicherheitslage in Zentralasien. Internationale und kasachische Experten sowie Vertreter von NATO und EU diskutierten die Folgen des Abzugs der NATO-Schutztruppe ISAF aus Afghanistan für Zentralasien. Auch der kasachische Außenminister Jerlan Ydyryssow nahm an der Veranstaltung teil.
Kategorie: Kasachstan
Ungarns Beitrag für ein stärkeres Europa
Außenminister Péter Szijjártó fordert eine Stärkung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit
12.11.2014 | 11:00 - 12:30 | DGAP
Ungarns Beitrag für ein stärkeres Europa
Seit dem Amtsantritt der zweiten Regierung Orbán im Jahre 2010 steht Ungarn immer wieder in der Diskussion. Zwar schaffte es die Regierung, die wirtschaftliche Talfahrt des Landes aufzufangen und die Haushaltsentwicklung zu konsolidieren. Doch stößt Orbáns Politik des „starken Staates“ international auf Kritik. Sein Außenminister Péter Szijjártó präsentierte in der DGAP den ungarischen Weg aus der Wirtschaftskrise und erklärte was Ungarn für die Steigerung der EU-Wettbewerbsfähigkeit leistet.
Anpassung an den Klimawandel
Deutsche und europäische Antworten
10.11.2014 | 12:30 - 14:00 | DGAP | Klimawandel
Kategorie: Klimawandel