Budgetkrise und weniger Verlässlichkeit
Budgetkrise und weniger Verlässlichkeit

Die USA setzen die UN-Friedensmissionen unter Druck

von Carina Böttcher | Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinte Nationen

US-Präsident Donald Trump stellt die Leistungen des UN-Peacekeeping in Frage: Die USA drängen auf Budget-Kürzungen und schnelle Ergebnisse bei der Umsetzung von Mandaten. Dies gefährdet die Arbeitsfähigkeit der Friedensmissionen. Die Bundesregierung sollte sich im UN-Sicherheitsrat klar einer Politik entgegenstellen, die die Glaubwürdigkeit der UN in Konfliktgebieten unterminiert. Gleichzeitig muss Deutschland Möglichkeiten zur Kooperation mit den USA nutzen, wie im Bereich Training.

Publikationen

  • Der Impeachment-Versuch gegen Trump ist ein zweischneidiges Schwert

    von Dr. Josef Braml | Vereinigte Staaten von Amerika
    Dieser Artikel ist zuerst in Handelsblatt am 26.09.2019 erschienen.

    Der Impeachment-Versuch gegen Trump ist ein zweischneidiges Schwert

    Ein Amtsenthebungsverfahren könnte US-Präsident Trump im Erfolgsfall innenpolitisch helfen – und für eine Radikalisierung seiner Außenpolitik sorgen.

  • Gefährliches Spiel der EZB: Warum wir einen Finanzminister für die ganze EU brauchen

    US-Liberalismus hat ausgedient

    von Dr. Josef Braml
    Gastbeitrag in: Focus Online, 24. August 2019

    Die Geldpolitik der Notenbanken gefährdet die wirtschaftliche und politische Stabilität. Es ist höchste Zeit, dass die Politik wieder handlungsfähig wird, um die Verwerfungen der nächsten Finanzkrise abzumildern.

  • Diplomatie Ja, Militär Nein

    Deutschland sollte einer Mission am Golf fernbleiben

    von Dina Fakoussa | Iran, Deutsche Außenpolitik
    DGAPstandpunkt 22, 29. August 2019, 3 S.

    Diplomatie Ja, Militär Nein

    Die deutsche Regierung erwägt, sich an einer Mission in der Straße von Hormus zur Beobachtung und Sicherung der freien Seefahrt zu beteiligen. Ohne ein Kooperationsgesuch von Staaten im Golf birgt eine solche Entsendung hohe Risiken für eine weitere Eskalation. Frankreichs diplomatischer Vorstoß beim G7-Gipfel in Biarritz ist ein wichtiger Schritt, den Konflikt mit Iran zu entschärfen. Auch Deutschland sollte neue diplomatische Wege einschlagen und einen Gegenpol zur US-Politik bilden.

Veranstaltungen

Kein Tsunami für Trump
DGAP-ExpertInnen analysieren die Midterms beim Early-Bird-Frühstück für Mitglieder
07.11.2018 | 08:00 - 09:30 | DGAP | Vereinigte Staaten von Amerika, Wahlen
Kein Tsunami für Trump
Mit ihrer Mehrheit im Repräsentantenhaus können die Demokraten einiges bewegen. Doch eine wie von vielen Kritikern erhoffte Ohrfeige erhielt US-Präsident Trump nicht. „Das Bollwerk der Republikaner im Senat wird jetzt ausgebaut“, sagt der USA-Experte der DGAP, Josef Braml. Damit werde der Staatsabbau im Sinne mächtiger Interessengruppen weiter voranschreiten. DGAP-Handelsexpertin Claudia Schmucker erwartet mehr Strafzölle und gleichzeitig eine Zunahme an Freihandelsabkommen.
Kategorie: Wahlen, Vereinigte Staaten von Amerika
Die US-Zwischenwahlen: Weichenstellung über die Zukunft Trumps, Amerikas und der Welt
17.10.2018 | 18:30 - 20:00 | DGAP | Vereinigte Staaten von Amerika, Wahlen
Kategorie: Wahlen, Vereinigte Staaten von Amerika
Die Zwischenwahlen am 6. November 2018
Vorentscheidung über die Zukunft Donald Trumps, Amerikas – und der internationalen Beziehungen?“
27.09.2018 | 18:30 - 20:00 | DGAP | Vereinigte Staaten von Amerika, Wahlen
Kategorie: Wahlen, Vereinigte Staaten von Amerika
Programme zum Schwerpunkt
  • USA/Transatlantische Beziehungen

DGAP in den Medien
dgap info