Wirtschafts- und Finanzkrise in den USA

Hausgemachte Probleme haben in die Krise geführt – und beschleunigen nun den Wandel, schreibt DGAP-Experte Josef Braml

19. October 2012 - 0:00 | von Josef Braml

Peter Lösche und Anja Ostermann (Hrsg.): Die Ära Obama. Erste Amtszeit, Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung, 19. Oktober 2012, S. 31-49

Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Politisches System, Nordamerika, Vereinigte Staaten von Amerika

Kann der Umbau der US-Wirtschaft gelingen? Josef Braml analysiert, wie die strukturellen Schwächen von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik in den USA sich gegenseitig verstärken und wie schwierig daher ein Ausweg aus der Krise ist. Staatsverschuldung, steigende Armut und schwindende Kaufkraft gefährden Amerikas Rolle als Weltmacht. Die politischen Kräfte in Washington aber stehen sich kompromisslos gegenüber und beschränken so die Handlungsfähigkeit der Regierung.

DoctorWho, CC BY

Fassen Amerikas Verbraucher wieder Vertrauen? Shopping am New Yorker Times Square

Autor

 
DGAP in den Medien