Von der 1979er-Revolution zur Islamischen Republik und zurück zu Iran

1. July 2019 - 0:00 | von Cornelius Adebahr

Welt-Trends – Das außenpolitische Journal 153, Juli 2019, 5 S.

Kategorie: Iran

Zu Beginn eines jeden Jahres gibt es in Iran viel zu feiern. Anfang Februar zelebriert die Islamische Republik sich selbst, wenn ihre Führungsriege der „zehntägigen Morgenröte“ gedenkt, die zwischen der Rückkehr von Ayatollah Khomeini aus dem Exil und dem Ende der Herrschaft des Schahs Anfang 1979 liegt.

Zum Artikel

 
DGAP in den Medien