Die Geo-Ökonomie der USA

1. June 2019 - 0:00 | von Josef Braml

Politikum 2/2019, S. 23-28

Kategorie:

In den USA wird Geopolitik seit jeher als Geo-Ökonomie verstanden. „Das Hauptanliegen der Amerikaner ist das Geschäft“, so der oft zitierte Ausspruch des 30. US-Präsidenten Calvin Coolidge (1923–1929). Nach dem Untergang der Sowjetunion als dem Hauptrivalen des Kalten Krieges liegt der außenpolitische Antrieb der USA nunmehr in der Verhinderung eines chinesischen und europäischen Einflusses in der Wirtschafts-, Währungs- und Handelspolitik auf Kosten der USA.

Der Beitrag erscheint mit freundlicher Genehmigung von Politikum.

Autor

 
DGAP in den Medien