Auf Anreize setzen statt auf Sanktionen

Neue DGAP-Studie zu „Außenpolitik mit Autokratien“

20. July 2015 - 0:00 | von Josef Braml

Diplomatisches Magazin, Juli 2015, S. 48-49

Kategorie:

Die Russland- und Ukrainekrise führt eindrücklich vor, dass sich Europas demokratische Regierungen schon in ihrer direkten Nachbarschaft mit autokratischen Staaten verständigen müssen. Welche Mittel sind dazu geeignet: Dialog, Wirtschaftsförderung oder Sanktionen? Welchen Umgang pflegen andere Demokratien mit autoritären Staaten? Diese Fragen beantwortet eine neue Studie zu „Außenpolitik mit Autokratien“, herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP).

Autor

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info