“What Does Russia Want?”

Investigating the Interrelationship between Moscow’s Domestic and Foreign Policy

22. May 2011 - 0:00 | von Igor Torbakov

DGAPanalyse 1, 23. Mai 2011, 18 S.

Kategorie: Politische Kultur, Sicherheitspolitik, Politisches System, Staat und Gesellschaft, Wirtschaft & Finanzen, Internationale Politik/Beziehungen, Russische Föderation, Osteuropa, Vereinigte Staaten von Amerika

Russland versteht sich als alternativer Integrationspol zur EU und betrachtet seine unmittelbare Nachbarschaft als exklusive Einflusssphäre. Dort wird das Land allerdings als Raufbold wahrgenommen, gegen den man antreten muss. Moskaus Muskelspiel widerspricht seinem Ziel, Verbündete zu gewinnen und sich als sozioökonomisches Modell zu präsentieren. Vor allem das eigene politische System macht Russlands Politik unbeständig und widersprüchlich.

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien