Licht und Schatten auf dem EU-Frühjahrsgipfel 2007

Gemeinsame Energie- und Energieaußenpolitik oder nationale Sonderbeziehungen mit Russland

23. May 2007 - 0:00 | von Frank Umbach, Alexander Skiba

DGAPstandpunkt 3, 14. Mai 2007, 4 S.

Kategorie: Klima- und Energiepolitik, Rohstoffe & Energie, GASP, Europa, Russische Föderation

Nach dem EU-Frühjahrsgipfel 2007 steht fest: die Europäische Union ist in den Bereichen Klimaschutz, Energie und Energieaußenpolitik nur vordergründig so geeint, wie es die Ratsbeschlüsse nahe legen. Sie muss gegenüber Russland künftig mit »einer Stimme« sprechen, energiepolitische Entscheidungen zielgerichteter planen und Pipelineprojekte außenpolitisch stärker flankieren. Nur so kann sich die EU zu einem strategischen Akteur in internationalen Energiefragen entwickeln.

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info