Die Politisierung des Dollar-Kurses

Beim Abwertungswettlauf der Währungen gibt es nur Verlierer

3. April 2017 - 0:00 | von Josef Braml

DGAPkompakt 2, 3. April 2017, 6 S.

Kategorie: Wirtschaft und Währung, Vereinigte Staaten von Amerika, Asien

Die Trump-Regierung will ihrem Land mit protektionistischen Maßnahmen im weltwirtschaftlichen Wettbewerb zu neuer Stärke verhelfen – insbesondere auf Kosten exportstarker Länder wie Deutschland und China. Da die USA hierbei auch zur Wechselkurspolitik greifen könnten, sollte sich die G20 aktiv mit der Gefahr währungspolitischer Verwerfungen befassen.

Autor

 
DGAP in den Medien
dgap info