Die neue Qualität von luftbasierten Bedrohungen

Neue politische Initiativen und militärische Verteidigungssysteme für Deutschland, EU und NATO sind erforderlich

3. June 2019 - 0:00 | von Torben Schütz, Christian Mölling, Zoe Stanley-Lockman

DGAPkompakt 9, 3. Juni 2019, 6 S.

Kategorie:

Mit erheblicher Geschwindigkeit und Intensität erweitert sich das Spektrum von luftbasierten Bedrohungen. Grund dafür ist vor allem die Weitergabe von Technologien und Waffensystemen. Deutschland könnte bei der notwendigen Anpassung der Rüstungskontrolle und beim Aufbau von Luftverteidigungsfähigkeiten eine Führungsrolle übernehmen. Dazu sollte Deutschland ein PESCO-Projekt zur Kurzstreckenluftverteidigung und einen Fähigkeitscluster „Luftverteidigung“ in der NATO initiieren.

© REUTERS/Kasper Pempel

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien