„Ein Silicon Valley entsteht nicht auf Knopfdruck der Regierung“

Jane Zavalishina über die Entwicklung der Tech-Industrie in Russland

27. February 2019 - 0:00 Interview mit Alena Epifanova

Kategorie: Russische Föderation

Das innovative Potenzial für Digitalisierung ist in Russland enorm hoch, Talente sind genug vorhanden und Banken wie auch die staatliche Administration arbeiten im Endkundenbereich viel digitaler als Europa. Doch die Rahmenbedingungen, die der russische Staat schafft, hemmen auch die Wettbewerbsfähigkeit und blockieren dringend benötigte Investitionen für russische Startups. Diese brauchen aber den globalen Markt, um ihre Technologien im Businessbereich erfolgreicher zu implementieren.

Jane Zavalishina, Gründerin von Mechanica AI, ist eine der führenden Managerinnen im Tech-Bereich in Russland, u.a. war sie ehemals Chefin der Yandex Data Factory. Im Gespräch mit Alena Epifanova spricht sie über die riesigen Potentiale des Landes, die Chancen für Anwendungen von Künstlicher Intelligenz (AI), über den Wunsch nach mehr Wildwuchs im Startup-Bereich und warum Frauen eine viel größere Rolle in dieser Industrie in Russland inne haben.
Hören Sie hier das vollständige Interview mit ihr in englischer Sprache.

Interview with Jane Zavalishina

27.02.2019 | von DGAP | Länge: 9:58

 
DGAP in den Medien