Auf Sand gebaut

Saudi-Arabien – ein problematischer Verbündeter

21. November 2016 - 0:00 | von Sebastian Sons

Propyläen Verlag (Ullstein Buchverlage), November 2016, ISBN 9783549074824, 288 S.

Kategorie: Internationale Politik/Beziehungen, Saudi-Arabien, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika

Saudi-Arabien spielt eine Schlüsselrolle in den Konflikten des Nahen Ostens, doch über seine Regierung, seine Gesellschaft, seine Wirtschaft oder Religion wissen wir kaum etwas. Sebastian Sons, Saudi-Arabien-Experte der DGAP, informiert nicht nur gründlich über das Land, seine Bewohner und seine Herrscher. Er kritisiert auch offen die Fehler des Westens gegenüber dem saudischen Königreich, insbesondere die fragwürdige Nachsicht gegenüber der destabilisierenden Rolle der Saudis in der Region.

Wie ließe sich eine produktive Politik gegenüber Saudi-Arabien gestalten? Beim ORF besprach Sebastian Sons sein Buch mit Wolfgang Ritschl; hier können Sie das Gespräch nachhören (ab Minute 22:40).

Lesen Sie hier das Vorwort zum Buch

Hören Sie hier eine Rezension bei Andruck – Das Magazin für Politische Literatur (Deutschlandfunk).

Lesen Sie hier eine Rezension bei Development + Cooperation.

Am 21. November wurde „Auf Sand gebaut“ in der DGAP vorgestellt. Fokus der Diskussion war die Konkurrenz zwischen Saudi-Arabien und Iran um die Vorherrschaft im Mittleren Osten. Im Gespräch mit dem Autor waren Dr. Ute Finckh-Krämer, MdB (Mitglied des Auswärtigen Ausschusses, SPD-Fraktion, Deutscher Bundestag) und Dr. Ali Fathollah-Nejad (Iran-Experte und Associate Fellow, Programm Naher Osten und Nordafrika, DGAP). Dr. Sylke Tempel, Chefredakteurin Internationale Politik und Berlin Policy Journal, moderierte.

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info