International Futures

Das INTERNATIONAL FUTURES Programm ist als "diplomatische Weltreise" konzipiert, teilnehmende Länder sind Brasilien, China, Indien, Indonesien, Mexiko, Südafrika und Deutschland.

INTERNATIONAL FUTURES ist ein zweiwöchiges Trainingsprogramm, welches durch die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt durchgeführt wird.
Eingebettet ist das Programm in die viermonatige „Managing Global Governance (MGG) Academy“, das Trainingsformat des Managing Global Governance (MGG) Programms.
Das MGG-Programm wird zum größten Teil durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert und vom Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) durchgeführt.

Auf diese Weise ist es ein Beispiel dafür, wie verschiedene Ministerien der deutschen Bundesregierung gemeinsam den globalen Dialog fördern.

Durch die Kooperation mit der Internationalen Diplomatenausbildung, ist es der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) ein bewusstes Anliegen den Aufbau von Netzwerken zwischen internationalen jungen Führungspersönlichkeiten aus Diplomatie und Zivilgesellschaft zu fördern. Zusammen erkunden die Teilnehmenden aktuelle Herausforderungen der Aussenpolitik und diskutieren die Rolle des Global Governance-Ansatzes in der heutigen Welt.

Ziel von INTERNATIONAL FUTURES ist es eine globale Verantwortungsgemeinschaft durch die Vernetzung junger Talente und das Vermitteln wesentlicher Führungsfähigkeiten zu erschaffen.

Ansprechpartner

  • Isabel Reible

    Isabel Reible

    Koordinatorin International Futures & Koordinatorin Kooperationen Internationale Diplomatenausbildung
    reible@dgap.org

dgap info