"Wir müssen als Europäer souveräner denken lernen"

Transatlantische Beziehungen

3. November 2018 - 0:00

Kategorie: Vereinigte Staaten von Amerika

Kommentar von Josef Braml, USA-Experte bei der DGAP, zu den Zwischenwahlen in den USA. Eine Änderung der US-Handelspolitik sei unwahrscheinlich, denn protektionistische Stimmen unter den Demokraten gebe es schon länger - neu sei lediglich, dass sie durch Trump nun auch unter den Republikanern lauter werden. Auch könnte laut Braml ein demokratischer Wahlsieg die Grundlage für Trumps Wiederwahl als Präsident sein, da jener den Weg für die milliardenschweren Infrastrukturprogramme durch den Kongress ebnen könnte.

Zum Artikel

 

Experten

DGAP in den Medien