Welche Perspektive gibt es für Syrien?

17. April 2018 - 0:00

Kategorie: Syrien

Etwa 100 Raketen sollen die USA, Großbritannien und Frankreich abgeschossen haben. Das Ziel waren Anlagen der syrischen Regierung, die der Produktion von chemischen Waffen gedient hätten, so die Erklärungen der drei Staaten. Es gab Verletzte und Sachschäden, aber offenbar keine Toten. Redezeit-Moderator Andreas Kuhnt begrüßte u. a. als Gast Sarah Pagung von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.

Hören Sie die ganze Diskussion auf ndr.de.

 

Experten

DGAP in den Medien
dgap info