Tausende fallen auf russische Propaganda rein – ein Fall für die „EU Mythbusters“

11. October 2018 - 0:00

Kategorie: Disinformation, Russische Föderation

„Die Strategie funktioniere, weil RT und ‘In the Now’ häufig bereits bestehende Konflikte gezielt anfachen würden, erklärt Stefan Meister. Der Wissenschaftler leitet das Robert-Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien. In diesem Fall geht es um die Gender-Debatte, die vor allem im Westen seit Jahren geführt wird.“

Zum Volltext

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien