"Nach einer UN-Resolution sieht es momentan nicht aus"

Syrien, Türkei und der NATO-Bündnisfall

5. October 2012 - 0:00

Kategorie: NATO, Verteidigungspolitik, Syrien, Türkei

Die NATO-Statuten erlauben die gemeinsame Verteidigung eines ihrer Mitglieder. Nach dem Beschuss des NATO-Landes Türkei mit syrischen Granaten könnte dieser Fall theoretisch eintreten, doch Cornelius Vogt von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) verweist auf das Fehlen einer Resolution des UN-Sicherheitsrates als Legitimation für einen solchen Schritt.

Das Gespräch von Cornelius Vogt (DGAP) mit dem Deutschlandfunk können Sie hier nachhören und nachlesen.

 

Experten

DGAP in den Medien