JungeDGAP Baden-Württemberg: Soft Power: Das neue „Wundermittel“ der Außenpolitik?

12.02.2019 | 18:00 - 19:30 | Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), Hexagon, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart | Nur für Mitglieder JungeDGAP

Vortrag

Kategorie:

Vortrag:

Prof. Dr. Kurt-Jürgen Maaß
Honorarprofessor Universität Tübingen,  Generalsekretär a.D. Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)

Moderation:

Karoline Gil
Vorstandsmitglied JungeDGAP

Seit über einem Jahrzehnt findet der von dem Politikwissenschaftler Joseph Nye entwickelte Begriff „Soft Power“ immer mehr Einzug in die Außenpolitik. Simon Anholt hat die Bedeutung zeitweise mit „Nation Branding“ ausgefüllt, Jonathan McClory mit den „New Persuaders“ und dem Index „Soft Power 30“ in ein internationales Ranking eingeführt. Wie überzeugend dies ist, und ob Soft Power tatsächlich einen neuen Ansatz bietet, würden wir gerne mit Euch diskutieren.

Prof. Dr. Kurt-Jürgen Maaß studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten in Hamburg und Lausanne. Es folgten eine Vielzahl beruflicher Stationen, u.a. als Referatsleiter bei dem Wissenschaftsrat in Köln und als Leiter der Grundsatzabteilung der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH). Ab 1994 hatte er bei der AvH die Funktion des stellvertretenden Generalsekretärs inne. Von 1998 bis zu seinem Ruhestand im Jahre 2008 war Prof. Dr. Maaß Generalsekretär des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) in Stuttgart. In dieser Zeit war er auch Herausgeber der Zeitschrift Kulturaustausch. 2005 ernannte ihn die Universität Tübingen zum Honorarprofessor.

 

Ansprechpartner

DGAP in den Medien
dgap info
Meistgelesen