DGAPforum NRW/Köln: Diskussionsabend mit Botschafter Wolfgang Ischinger

Die Welt in Gefahr?

07.11.2018 | 19:00 - 22:00 | Rotonda Business Club (Köln), Salierring 32, Köln | Nur für geladene Gäste

Diskussion

Kategorie: Sicherheitspolitik

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Forum NRW/ Köln, in Zusammenarbeit mit dem Rotonda Business Club (Köln) und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Diskussionsabend mit

Botschafter Wolfgang Ischinger 
Vorsitzender der Munich Security Conference Foundation

„Wir haben die gefährlichste Weltlage seit Ende des Kalten Krieges“, warnt Wolfgang Ischinger, Chef der Münchner Sicherheitskonferenz. 65 Millionen Menschen sind weltweit vor Krisen, Krieg und Armut auf der Flucht. Die Werte des Westens und die liberale Weltordnung werden infrage gestellt. Die Beziehungen zu Russland sind auf einem Tiefpunkt angelangt und die USA unter Präsident Donald Trump als Europas wichtigster Verbündeter unberechenbar geworden.

Wolfgang Ischinger, einer der erfahrensten Vermittler in der internationalen Politik, wird zu den uns bewegenden Themen der sich verändernden Weltlage Stellung nehmen. Er analysiert die Ursachen der aktuellen Krisen und Konflikte und zeigt: Ohne ein aktiveres Engagement Deutschlands in einer zunehmend chaotischen und konfliktreichen Welt werden die Grundlagen von Frieden und Wohlstand erodieren.

Wolfgang Ischinger, geboren 1946, ist seit 2008 Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz und gilt als einer der renommiertesten deutschen Diplomaten: Er war unter anderem Staatssekretär im Auswärtigen Amt und Botschafter in Washington und London. Er lehrt als Professor an der Hertie School of Governance in Berlin und berät Regierungen, Unternehmen und internationale Organisationen in außen- und sicherheitspolitischen Fragen.

Die Begrüßung erfolgt durch Uwe Kessel, Geschäftsführer Rotonda Business Club, die Schlussworte spricht Boris Aaron Rothe, Vorsitzender des DGAP Forums NRW/Köln.

Meistgelesen