Terrorismus in Deutschland

Wie Deutschland dieser Bedrohung besser begegnen kann

26.10.2016 | 16:00 - 18:00 | DGAP Berlin | Nur für geladene Gäste

Expertengespräch

Kategorie: Sicherheitspolitik

Expertengespräch

Gerhard Wilhelm Stöhr, Leitender Regierungsdirektor, Fachgebiet Recht, Führungsakademie der Bundeswehr

Kriminaldirektor Axel Bédé, Dezernatsleiter, „Politisch motivierte Kriminalität Ausländer (Islamismus)“, Polizeilicher Staatsschutz, Polizei Berlin

Oberst Martin Braun, Chef des Stabes, Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr

Moderation:
Svenja Sinjen, Leiterin Berliner Forum Zukunft, Forschungsinstitut, DGAP

Die terroristischen Anschläge der letzten Monate in Europa haben zu einer intensivierten Debatte über die Gefahr durch den islamistischen Terrorismus in Deutschland geführt. Gleichzeitig steigen die Zahlen linker und rechter Gewalttaten. Vor diesem Hintergrund werden Ausstattung und Personalstärke der Sicherheitskräfte in Deutschland kontrovers diskutiert.

Welche Gefahr geht tatsächlich vom Terrorismus aus? Sollte die Bundeswehr überhaupt zusätzliche Aufgaben im Inland übernehmen? Oder müssen Konzepte entwickelt werden, die Zusammenarbeit und Informationsaustausch zwischen Polizei und anderen staatlichen Stellen stärken würden? Was für rechtliche und politische Folgen könnten sich aus einer engeren Kooperation ergeben?

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Arbeitsschwerpunkts Sicherheits- und Verteidigungspolitik des Berliner Forum Zukunft der DGAP statt.

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung mit dem Initiativkreis Zukunft der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik e.V. und den Young Leaders des Förderkreis Deutsches Herr e.V.

Experten

Veranstaltungen
DGAP in den Medien
Meistgelesen