Mit mehr Integration aus der Krise

Italiens Außenminister beim DGAPforum Frankfurt

21.02.2012 | 17:30 - 20:00 | F.A.Z. Frankfurt am Main | Nur für geladene Gäste

Vortrag

Kategorie: Italien, Europäische Union

Giulio Terzi di Sant’Agata unterstrich in seiner Rede, was die EU an Italien und den Italienern habe: Als eines der Gründungsmitglieder der Gemeinschaft stehe sein Land zum Euro und unterstütze die Stabilisierung der gemeinsamen Währung. Über die Sparanstrengungen hinaus seien allerdings wirtschaftliche Impulse und weitere Integrationsschritte nötig. Trotz Krise dürften die Europäer außerdem die Zusammenarbeit in anderen Schlüsselbereichen wie der Außen- und Sicherheitspolitik nicht vergessen.

Foto: F.A.Z.

Giulio Terzi di Sant’Agata, Außenminister der italienischen Republik

Einführung: Herbert J. Scheidt, Präsident des Verwaltungsrats, Vontobel Holding AG

Vortrag: Giulio Terzi di Sant'Agata, Minister für auswärtige Angelegenheiten der italienischen Republik

Podiumsdiskussion mit Dr. Günther Nonnenmacher, Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Italiens Außenminister beim DGAPforum Frankfurt

29.02.2012 | von DGAP | Länge: 31:32

DGAP in den Medien
Meistgelesen