Programmmitarbeiter/in (m/w/d) im Carl Friedrich Goerdeler-Kolleg für Good Governance 50% Stelle

Zum 1. Juni 2019 suchen wir zunächst befristet bis zum 30. November 2019 eine/n Programmmitarbeiter/in (m/w/d) im Carl Friedrich Goerdeler-Kolleg für Good Governance 50% Stelle, angelehnt an TVöD 11

Das Carl Friederich Goerdeler-Kolleg für Good Governance ist ein einjähriges berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm für aktuelle und zukünftige Führungskräfte aus Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Moldau, Russland, der Türkei und der Ukraine. Ziel ist es, verantwortliches und gemeinwohlorientiertes Handeln in Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu stärken. Das Goerdeler-Kolleg ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit der DGAP. Das Programm ist am Robert Bosch Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien der DGAP angesiedelt. 

Eine Weiterführung des Programms – und damit eine Verlängerung der Stelle über den 30.11.2019 hinaus – ist geplant und angestrebt.  Das Programm wird vorrausichtlich bis Ende 2020 von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

 

Ihre Aufgaben:

  • Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Seminaren und Kollegveranstaltungen in Absprache mit der Programmleitung
  • Kommunikation mit den Kollegteilnehmenden und Alumni
  • Koordination der Kollegveranstaltungen mit der Robert Bosch Stiftung und dem Kollegdirektor
  • Mittelverwaltung und -abrechung
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung und Organisation der Alumni-Arbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit (Print und Social Media), u.a. Mitwirkung an der Abschlusspublikation des Kollegs
  • Mitarbeit an der strategischen Planung zur Zukunft des Programms in Absprache mit der Programmleitung

 

Sie bringen mit:

  • Abgeschlossenes Studium und mehrjährige Berufserfahrung vorzugsweise im gesellschafts- bzw. bildungswissenschaftlichen Bereich
  • Ausgewiesene Erfahrung in (politischer) Erwachsenenbildung im internationalen Kontext
  • Ausgewiesene Erfahrung im Veranstaltungs- und Projektmanagement einschließlich Budgetverwaltung und -abrechnung
  • Erfahrung und Interesse an der Weiterentwicklung innovativer Veranstaltungsformate
  • Regionalexpertise und Interesse an Mittel-, Ost- und Südosteuropa
  • Kenntnisse im Wissensmanagement von Bildungsprojekten und/oder Aufbau von selbstorganisierten Netzwerken von Vorteil
  • Sicheres Auftreten in interkulturellen und politisch anspruchsvollen Kontexten
  • hervorragende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Russischkenntnisse von Vorteil
  • Zuverlässigkeit, schnelle Auffassungsgabe und strukturierte Arbeitsweise 
  • Freude an der Arbeit im Team sowie Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten
  • Bereitschaft, sich in die Arbeit des Robert Bosch Zentrums und der DGAP einzubringen.

 

Wir bieten Ihnen:

  • Eine verantwortungsvolle, spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem jungen aufgeschlossenen Team in einer Organisation im Aufbruch;
  • Kontakt mit nationalen und internationalen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Zivilgesellschaft;
  • Flexible Arbeitszeiten

 

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inkl. Zeugnisse in einer PDF Datei bis zum 19.05.2019 an Milan Nič unter: goerdeler-kolleg@dgap.org.

Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info