Cyber Security

IP - die Zeitschrift

Fakten checken reicht nicht

Lösungsansätze gegen Fake News aus dem Open Situation Room

1. September 2017 - 0:00 | von Annkatrin Kaiser, Claire Luzia Leifert | Deutschland, Cyber Security

Für informierte Wahlentscheidungen brauchen Wählerinnen und Wähler Zugang zu unverzerrten politischen Diskussionen. Was aber, wenn von außen gestreute Fake News und Des­information den Bundestagswahlkampf beeinflussen sollten? Ein Workshop der Stiftung Mercator und der DGAP gibt erste Antworten.

IP - die Zeitschrift

Hacking Democracy

Wie Cyber-Operationen sich auf demokratische Prozesse auswirken können

1. September 2017 - 0:00 | von Sven Herpig, Stefan Heumann | Deutschland, Politisches System

Noch wird in Deutschland per Zettel und Bleistift gewählt. Aber die Wahlkämpfe selbst werden durch den Gebrauch bestimmter Apps und vor allem durch soziale Medien immer digitaler. So beunruhigend der Hack von Bundestagsrechnern war: Cyber-Manipula­tion sozialer Medien machen Demokratien viel verwundbarer.

Artikel

Die Macht der Maschinen Is purchaseable
Wie die Digitalisierung die Politik herausfordert
1. September 2017 - 0:00 | von Ayad Al-Ani, Sabina Jeschke
Internationale Politik 5, September-Oktober 2017, S. 118 - 127
Künstliche Intelligenz, Robotik, virtuelle Communities: Die vierte industrielle Revolution verläuft in deutlich schärferem Tempo als ihre Vorgänger – doch die Entwicklung der politischen Institutionen und Verfahren hält mit den technologischen Möglichkeiten kaum Schritt. Ist letztlich der Mensch der limitierende Faktor?
Kategorie Cyber Security, Politische Kultur, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Deutschland, Europa
„Man muss berichten“
Bastian Obermayer über den Umgang mit Leaks und Hacker-Angriffen
1. July 2017 - 0:00
Internationale Politik 4, Juli/August 2017, S. 85 - 89
Im US-Wahlkampf halfen Hacker-Angriffe auf die Demokratische Partei und darauffolgende Leaks Außenseiter Donald Trump ins Weiße Haus, ein angebliches „Macron-Leak“ kurz vor der Stichwahl verpuffte dagegen in Frankreich wirkungslos. Deutschlands Medien würden bei ähnlichen Vorgängen verantwortlich handeln, sagt SZ-Journalist Bastian Obermayer.
Kategorie Cyber Security, Konflikte und Strategien, Sicherheitspolitik, Vereinigte Staaten von Amerika, Frankreich, Deutschland
Die Opposition als Versuchskaninchen
Die Cyber-Offensiven des Kreml gegen den Westen sind lange erprobt
1. May 2017 - 0:00 | von Ilya Yashin
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 38-43
Was an Hackerangriffen, Rufschädigung und Meinungsmanipulationen heute den Westen trifft, hat zuvor die russische Opposition getroffen. Die im Innern erprobten Methoden setzt der Kreml seit einigen Jahren auch für seine geostrategischen Ziele ein. Es geht dabei nicht zuletzt um eine Machtdemonstration – und das Einschüchtern von Gegnern.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Cyber Security, Medien/Information, Russische Föderation
Der Glanz der Ignoranz
Die Methode Trump und wie man ihre weitere Ausbreitung verhindern kann
1. January 2017 - 0:00 | von Sylke Tempel
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2017, S. 43-47
Amateure statt Polit-Profis, Gebrüll statt Diskurs, Postfaktizismus statt Wahrheitssuche: Im Gefolge Donald Trumps zielen auch Europas Rechtspopulisten auf drei wesentliche Fundamente einer liberalen Demokratie. Mit Lautstärke wird man ihnen nicht beikommen – mit Leidenschaft für Professionalität und das zivil geführte Gespräch schon eher.
Kategorie Cyber Security, Politische Kultur, Medien/Information, Vereinigte Staaten von Amerika
Falsch, einseitig und einschüchternd
Social Bots sind einflussreiche digitale Stimmungsmacher in Wahlkämpfen
1. January 2017 - 0:00 | von Andreas Rinke
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2017, S. 57-61
Normalerweise kreisen im Bundestagswahljahr die Debatten um Kanzlerkandidaten, Programme und Wahlplakate. Aber deutsche Spitzenpolitiker warnen davor, dass 2017 die vielleicht größte Herausforderung die digitale Manipulation des Wahlkampfs sein könnte. Das haben gerade der Wahlkampf in den USA und russische Interventionen gezeigt.
Kategorie Cyber Security, Politische Kultur, Medien/Information, Weltweit
Wehret den Anfängen
Die liberale Demokratie ist kritische Infrastruktur, die es zu schützen gilt
1. January 2017 - 0:00 | von Tobias Bunde
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2017, S. 50-56
Eine neue „illiberale Internationale“ versucht, die öffentliche Meinungsbildung unserer offenen Gesellschaft zu beeinflussen und demokratische Institutionen zu diskreditieren. Um das Betriebssystem unserer Gesellschaft, die freiheitlich-demokratische Grundordnung zu verteidigen, müssen sich Politik, Gesellschaft und Medien wappnen und wehren.
Kategorie Cyber Security, Politische Kultur, Medien/Information, Weltweit
Cyberwar
Sechs Thesen auf dem Prüfstand
1. November 2016 - 0:00 | von Christian Stöcker
Internationale Politik 6, November/Dezember 2016, S. 58-63
Die Debatte über virtuelle Kriege pendelt häufig zwischen Hysterie und völliger Unterschätzung der Gefahren. Sind Hackerangriffe und massenhafter Datendiebstahl bereits Kriegsakte? Lassen sie sich einem Aggressor eindeutig zuordnen? Und wie gut ist gerade Deutschland gerüstet? Sechs Thesen auf dem Prüfstand.
Kategorie Cyber Security, Weltweit
Krieg der Knöpfe
Was uns aus dem Netz droht: zwei Warnungen
1. November 2015 - 0:00 | von Isabel Skierka
Internationale Politik 6, November/Dezember 2015, S. 134-138
Vor mehr als 50 Jahren, im Jahre 1961, warnte der scheidende US-Präsident Eisenhower in seiner Abschiedsrede vor der Herausbildung eines „militärisch-industriellen Komplexes“, der die Freiheit bedrohe. Haben wir es heute mit einem weiterführenden, einem militärisch-industriellen-internetbasierten Komplex zu tun? Zwei Neuerscheinungen.
Kategorie Cyber Security, Weltweit
Algorithmen und Agenten
Wo es gerade in Deutschland bei der Geheimdienstarbeit hapert
1. November 2014 - 0:00 | von Peter Neumann
Internationale Politik 6, November/Dezember 2014, S. 8-14
Nicht nur die National Security Agency (NSA) steht seit den Enthüllungen Edward Snowdens unter Beschuss – weltweit sehen sich Geheimdienste mit Entwicklungen konfrontiert, die ihre Leistungsfähigkeit untergräbt oder infrage stellen. Will Deutschland eine größere Rolle in der Welt spielen, führt an einem Ausbau der Kapazitäten kein Weg vorbei.
Kategorie Sicherheitspolitik, Innere Sicherheit, Cyber Security, Konfliktprävention/-management, Deutschland, Vereinigte Staaten von Amerika, Weltweit
Freundschaftsanfrage von der NSA
Wie Geheimdienste die sozialen Netzwerke nutzen – und mit welchen Folgen
1. November 2014 - 0:00 | von Jan Guldner
Internationale Politik 6, November/Dezember 2014, S. 15-19
Im Zeitalter von Facebook und Co. müssen Informationen zu Krisen wie in der Ukraine oder der arabischen Welt im Zweifel nicht mehr mühsam recherchiert werden, sondern werden offen geteilt. Und so geraten die sozialen Netzwerke immer stärker ins Visier der Geheimdienste, Manipulation und Infiltration inklusive. Ist die Demokratie im Netz gefährdet?
Kategorie Sicherheitspolitik, Cyber Security, Innere Sicherheit, Deutschland, Vereinigte Staaten von Amerika
Puzzle mit erheblichen Lücken
Sammeln, sortieren, schlussfolgern: Wie informiert sind die Geheimdienste?
1. November 2014 - 0:00
Internationale Politik 6, November/Dezember 2014, S. 20-25
Bei der Diskussion über die blutigen Terroranschläge von Paris wird oft die Frage gestellt, ob es nicht möglich gewesen wäre, die Attentäter im Vorfeld zu stoppen. Wissen die Geheimdienste eigentlich noch das, was sie wissen müssten? Können sie die Entscheidungsträger noch so informieren, wie es nötig wäre? Diese Frage stellte die IP einigen ehemaligen führenden Geheimdienstmitarbeitern. Ihr Urteil: Nur bedingt. Und das wird sich auch so schnell nicht ändern.
Kategorie Sicherheitspolitik, Cyber Security, Innere Sicherheit, Deutschland
Vertrauen wär’ gut
… doch Amerika will Kontrolle: Zur Legitimität von Spionage
1. November 2014 - 0:00 | von Peter Rudolf
Internationale Politik 6, November/Dezember 2014, S. 26-33
Wenn es um die geheimdienstliche Überwachung von befreundeten Staaten geht, trennen Berlin und Washington Welten. Was sich aus Sicht der Deutschen „nicht gehört“, gehört aus Sicht der Amerikaner schlicht dazu. Was hilft gegen die US-Schnüffelei, wenn moralische Empörung und völkerrechtliche Bedenken nicht verfangen? Einige Vorschläge.
Kategorie Sicherheitspolitik, Cyber Security, Transatlantische Beziehungen, Deutschland, Vereinigte Staaten von Amerika
Das Ende der Nettigkeiten
Cyberkrieg und Sicherheit im Internet
1. November 2012 - 0:00 | von Misha Glenny
Internationale Politik 6, November/ Dezember 2012, S. 80-84
Dass die Menschen mit der technologischen Entwicklung im Cyberspace nicht Schritt halten können, ist eine Binsenweisheit. In den vergangenen Jahren aber hat es auf einem Sektor rasante Fortschritte ge­geben, gegenüber dem diplo­matischen Mechanismen zu versagen scheinen – dem Cyberkrieg. Das Thema dürfte die World Conference on International Telecommunications (WCIT-12) dominieren, die am 3. Dezember in Dubai beginnt.
Kategorie Cyber Security, Neue Risiken, Sicherheitspolitik, Weltweit
Die Verfassung des Internets
Die EU muss eine gemeinsame Strategie für Cybersicherheit erarbeiten
1. November 2012 - 0:00 | von Annegret Bendiek, Ben Wagner
Internationale Politik 6, November/ Dezember 2012, S. 85-92
Bevor auf globaler Ebene darüber entschieden wird, wie das Internet reguliert werden soll und welche normativen Grundlagen überhaupt gelten, müssen die Europäer eine gemeinsame Haltung entwickeln. Eine solche EU-Strategie sollte aber nicht Sicherheit gegen Freiheit oder Staat gegen Private gegeneinander ausspielen.
Kategorie Cyber Security, Neue Risiken, Sicherheitspolitik, Weltweit
IP-Forsa-Frage
Cyberwar
1. July 2012 - 0:00
Internationale Politik 4, Juli/ August 2012, S. 4
In den vergangenen Monaten wurden gezielt Computerviren gegen iranische Atomanlagen eingesetzt, um die Entwicklung des Atomprogramms zu behindern. Halten Sie ein solches Vorgehen grundsätzlich für gerechtfertigt oder nicht?
Kategorie Cyber Security, Neue Risiken, Sicherheitspolitik, Weltweit, Iran, Westasien
Ist das schon Krieg?
Cyberwar und Cybercrime: drei Neuerscheinungen
1. January 2012 - 0:00 | von Christian Stöcker
Entgleisende Züge, kollabierende Stromnetze, explodierende Raffinerien: So malen Experten das Schreckgespenst eines digitalen Krieges an die Wand. Doch wer sich auf dem Buchmarkt umschaut, kommt zu einem etwas vorsichtigeren Urteil. Bei den Gefahren, die im Internet lauern, geht es noch eher um Kriminalität und Spionage als um Kriegführung.
Kategorie Cyber Security, Weltweit
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

  • Argentinien

    USA

    Ausgabe 3/2017

 

ip archiv
Meistgelesen