Konflikte und Strategien

IP - die Zeitschrift

Abschrecken und abwarten
Abschrecken und abwarten

Eine Strategie für den Umgang mit Nordkoreas nuklearer Bedrohung

1. September 2017 - 0:00 | von Helena Legarda, Hanns W. Maull | Nordkorea, Konflikte und Strategien

Mit Raketentests und haarsträubenden Drohungen an die Adresse Washingtons hat das Regime Kim Jung-uns die Welt im Sommer in Atem gehalten: Zeit für eine Strategie, die unter Anerkennung einer neuen Verwundbarkeit Pjöngjang weiter abschreckt, auf langfristige Veränderungen setzt und Pekings Schlüsselrolle akzeptiert.

IP - die Zeitschrift

Hausarrest für Katar
Hausarrest für Katar

Die Krise entpuppt sich als Kampf um die Vormacht in der Golf-Familie

1. July 2017 - 0:00 | von Sebastian Sons | Saudi-Arabien, Terrorismus

Anfang Juni brachen Saudi-Arabien und seine Verbündeten die diplomatischen Beziehungen und die Handelsbeziehungen zu Katar ab. Sie bezichtigen das Emirat, Terrorismus zu unterstützen, und fordern Gehorsam ein. Gleichzeitig heizt dieser Konflikt das saudisch-iranische Ringen um die Hegemonie am Golf an und destabilisiert die Region.

Artikel

Besorgte Hüter der Wahrheit
Das Deutschland- und Europabild in den russischen Staatsmedien
1. July 2017 - 0:00 | von Rina Soloveitchik
Internationale Politik 4, Juli-August 2017, S. 130 - 133
Kategorie Konflikte und Strategien, Deutschland, Europa, Russische Föderation
Szenen einer Ehe
1. July 2017 - 0:00 | von Sylke Tempel
Internationale Politik 4, Juli/August 2017, S. 144
Kategorie Bilaterale Beziehungen, Konflikte und Strategien, Deutschland, Vereinigte Staaten von Amerika, Frankreich
„Man muss berichten“
Bastian Obermayer über den Umgang mit Leaks und Hacker-Angriffen
1. July 2017 - 0:00
Internationale Politik 4, Juli/August 2017, S. 85 - 89
Im US-Wahlkampf halfen Hacker-Angriffe auf die Demokratische Partei und darauffolgende Leaks Außenseiter Donald Trump ins Weiße Haus, ein angebliches „Macron-Leak“ kurz vor der Stichwahl verpuffte dagegen in Frankreich wirkungslos. Deutschlands Medien würden bei ähnlichen Vorgängen verantwortlich handeln, sagt SZ-Journalist Bastian Obermayer.
Kategorie Cyber Security, Konflikte und Strategien, Sicherheitspolitik, Vereinigte Staaten von Amerika, Frankreich, Deutschland
Echte Partner oder arrangierte Ehe?
Russland und der Iran kooperieren so eng wie nie zuvor
1. January 2017 - 0:00 | von Ellie Geranmayeh, Kadri Liik
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2017, S. 84-97
Seit der russischen Intervention in Syrien unterstützt Moskau iranische Bodentruppen; diese wiederum sorgen für Gebietsgewinn. Diese Kooperation dient einem klaren Ziel: dem Machterhalt Assads. Will Europa in Syrien etwas bewegen, wird es nicht umhinkommen, sowohl mit Russland als auch mit dem Iran zusammenzuarbeiten.
Kategorie Konflikte und Strategien, Russische Föderation, Iran, Syrien
Die Kunst des iranischen Atomdeals
Wie die EU, Russland und China das Abkommen schützen können
1. January 2017 - 0:00 | von Ali Vaez
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2017, S. 23-26
Ambiguität gehörte zu den Kernelementen der Wahlkampfstrategie Trumps. In einem außenpolitischen Punkt jedoch hat sich der zukünftige Präsident festgelegt: Der Atomdeal von 2015 sei mangelhaft, er müsse kassiert und gegebenenfalls neu verhandelt werden. Die anderen Vertragsmächte sollten alles tun, die USA von einem solchen Schritt abzubringen.
Kategorie Konflikte und Strategien, Iran, Vereinigte Staaten von Amerika, Europa
Kooperation oder Konfrontation?
Putins Machtspiel in Syrien stellt den Westen vor neue Herausforderungen
1. January 2016 - 0:00 | von Angela Stent
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2016, S. 68-74
Die Überraschung über die russischen Militäraktionen in Syrien zeigt wieder einmal, dass der Westen Russlands Machtansprüche noch immer unterschätzt. Es ist Zeit, dass die USA und ihre Verbündeten lernen, mit dem Russland umzugehen, das sie vorfinden, anstatt die vermeintliche Regionalmacht weiterhin zu isolieren.
Kategorie Konflikte und Strategien, Krieg/Kriegführung, Russische Föderation, Syrien
Erdogans Sonderweg
Ankara spielt die Kurden gegeneinander aus. Das nutzt nur dem IS
1. January 2016 - 0:00 | von Markus Bickel
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2016, S. 46-49
Die Entsendung türkischer Truppen an die Front bei Mossul heizt den innerirakischen und innerkurdischen Konflikt an – und schwächt damit die internationale Allianz gegen den Islamischen Staat. Berlin, das die Peschmerga aus dem Nordirak aufrüstet, sollte Ankara drängen, eine gemeinsame Front mit dem PKK-Ableger YPG nicht länger zu desavouieren.
Kategorie Migration, Terrorismus, Konflikte und Strategien, Türkei, Syrien, Kurdistan
Die schiefe Achse Teheran–Moskau
Aus dem Zweckbündnis zur Stützung Assads dürfte kaum mehr werden
1. January 2016 - 0:00 | von Ali Alfoneh, Flemming S. Hansen
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2016, S. 75-77
Auf den ersten Blick verfolgen Russland und der Iran in Syrien ein gemeinsames Interesse: den Herrscher Baschar al-Assad an der Macht zu halten. Doch dort enden die Gemeinsamkeiten beinahe schon. Zu einer strategische Allianz zwischen Teheran und Moskau wird es nicht kommen, das gegenseitge Misstrauen ist viel zu groß.
Kategorie Konflikte und Strategien, Krieg/Kriegführung, Iran, Russische Föderation, Syrien
Ein Problem aus der Hölle
Der Bürgerkrieg in Syrien wird uns noch viele Jahre beschäftigen
1. January 2016 - 0:00 | von Wolfgang Ischinger, Kristin Helberg, Florence Gaub
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2016, S. 28-41
Hunderttausende Tote, Millionen Flüchtlinge, ein völlig zerstörtes Land, das zum geopolitischen Schlachtfeld geworden ist: Den Bürgerkrieg in Syrien zu beenden und eine Strategie für den Wiederaufbau zu entwickeln, ist eine politische, diplomatische und militärische Mammutaufgabe, der sich vor allem die EU stellen sollte. Der Wiener Prozess ist ein Anfang.
Kategorie Migration, Konflikte und Strategien, Terrorismus, Syrien, Europa
Verhandeln mit Assad?
IP-Forsa-Frage
1. November 2015 - 0:00
Internationale Politik 6, November/Dezember 2015, S.5
Kategorie Bilaterale Beziehungen, Konflikte und Strategien, Deutschland, Syrien
Neue Unberechenbarkeit
Putin verfolgt in Syrien eigene Ziele, Teil einer Lösung ist der Kreml nicht
1. November 2015 - 0:00 | von Stefan Meister
Internationale Politik 6, November/Dezember 2015, S. 66-69
Mit dem Eingreifen zugunsten Assads geht es Putin um zweierlei: Er will Washington zwingen, die Isolation Moskaus aufzugeben, und er will sich als Alternative zum westlichen Ordnungsmodell präsentieren. Allerdings mangelt es ihm an Unterstützung im eigenen Land und an Ideen für eine echte Lösung.
Kategorie Konflikte und Strategien, Russische Föderation, Syrien
Kehrtwende mit Fragezeichen
Erst Möchtegern-Spielmacher, dann Nebendarsteller, jetzt Partner der USA?
1. September 2015 - 0:00 | von Soli Özel
Internationale Politik 5, September/Oktober 2015, S. 51-55
Mit dem späten Beitritt zur Anti-IS-Koalition hat die Türkei einen außenpolitischen Wechsel vollzogen – ein spätes Eingeständnis, dass Präsident Recep Tayyip Erdogan mit seinem unrealistischen Hegemonialanspruch im Nahen Osten gescheitert ist. Aber die Bombardements gegen die PKK zeigen: Ankara teilt die Ziele der Allianz gegen den IS nicht wirklich.
Kategorie Konflikte und Strategien, Terrorismus, Sicherheitspolitik, Türkei
Unantastbar, aber nicht unschlagbar
Statt vom eigenen Ruhm zu zehren, müssen die Peschmerga sich neu erfinden
1. September 2015 - 0:00 | von Birgit Svensson
Internationale Politik 5, September/Oktober 2015, S. 56-61
Noch nie waren die Kurden einem eigenen Staat so nah wie heute. Doch der legendäre Ruf, den sich die Peschmerga in jahrzehntelangem Kampf erworben haben, ist beschädigt, seit sie den IS-Milizen quasi kampflos einige Gebiete im Nordirak überlassen haben. Die Rückeroberung wird aber nur gelingen, wenn eine schlagkräftige Armee aufgestellt wird.
Kategorie Sicherheitspolitik, Konflikte und Strategien, Krieg/Kriegführung, Irak, Türkei, Syrien
Realismus und Bescheidenheit
Ein Vergleich mit dem Dreißigjährigen Krieg ist auch heute noch lehrreich
1. July 2015 - 0:00 | von Tobias, von Gienanth
Internationale Politik 4, Juli/August 2015, S. 84-90
Was kann die moderne, post-westfälische Welt von der prä-westfälischen lernen? Bei der Katastrophe des 17. Jahrhunderts wie in den aktuellen Konflikten des Nahen Ostens haben sich lokale Krisenherde zu Flächenbränden ausgeweitet. Die hohe Zahl der Beteiligten verhindert schnelle Lösungen, die nur am Verhandlungstisch gefunden werden können.
Kategorie Konflikte und Strategien, Weltweit
Vom Partner zum Gegner zum Partner?
Die alte Russland-Politik ist tot. Jetzt sucht Berlin nach einem neuen Ansatz
1. March 2015 - 0:00 | von Andreas Rinke
Internationale Politik 2, März/April 2015, S. 36-43
Zunächst ging es um Krisenbewältigung mit Hilfe von Sanktionen. Dann wurde klar, dass man sich auf einen Langzeitkonflikt einstellen müsse, weil Russland seine Interessen nicht mehr mit, sondern gegen Europa definiert. Die Politik der Partnerschaft ist (vorerst) überholt, neue Konzepte sind gefragt. Teil 3 des Protokolls der deutschen Russland-Politik.
Kategorie Bilaterale Beziehungen, Konflikte und Strategien, Russische Föderation, Ukraine, Deutschland
Krieg in unserer Zeit?
Im Ukraine-Konflikt ist nur eines klar: Einfache Antworten gibt es nicht
1. March 2015 - 0:00 | von Constanze Stelzenmüller
Internationale Politik 2, März/April 2015, S. 44-47
Ist es klug, eine militärische Lösung auszuschließen, wenn der Gegenspieler diese Lösung energisch betreibt? Vielleicht schon. Doch wer die militärische Option ablehnt, muss alles tun, um die Gewalt in der Ostukraine mit diplomatischen und anderen Mitteln zu beenden. Und dazu gehörte, wesentlich mehr Aufbauhilfe für die Ukraine zu leisten.
Kategorie Bilaterale Beziehungen, Konflikte und Strategien, Ukraine, Russische Föderation, Deutschland
Nach dem Staatszerfall
In der arabischen Welt zeichnet sich noch keine neue Ordnung ab
1. September 2014 - 0:00 | von Rainer Hermann
Internationale Politik 5, September/Oktober 2014, S. 8-15
Die politische Landkarte im Nahen und Mittleren Osten löst sich auf. Syrien, Irak, Libyen, Jemen, Ägypten – die Liste der zerfallenden Staaten ist lang. Dafür entstehen konfessionell legitimierte Ordnungen oder neue Entitäten, die durch lokale Milizen und Warlords beherrscht werden.
Kategorie Sicherheitspolitik, Konflikte und Strategien, Fragile Staaten, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Bloß keine Ein-Staaten-Nichtlösung
Nach dem Krieg mit der Hamas muss sich Israel über sein Ziel klar werden
4. January 2013 - 0:00 | von Asher Susser
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2013, Seite 30-34
Asher Susser | Die „Operation Pillar of Defense“ vom November 2012 war der schwerste Zusammenstoß Israels mit der Hamas seit vier Jahren – eine Nebenerscheinung der arabischen Aufstände und im Kern eine Auseinandersetzung zwischen Moderne und Tradition. Israel hat Zeit gewonnen, doch wofür? Ein Rückzug auch aus der Westbank wäre eine Option.
Kategorie Konflikte und Strategien, Sicherheitspolitik, Israel, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

  • Argentinien

    USA

    Ausgabe 3/2017

 

ip archiv
Meistgelesen