Russische Föderation

IP - die Zeitschrift

Sinn fürs Soziale

Altkanzler billig zu haben: Wladimir Putin holt Sozialdemokraten von der Straße

1. September 2017 - 0:00 | von Alan Posener | Deutschland, Politisches System

IP - die Zeitschrift

Deutschlands neue Nachbarn Is purchaseable

Die Bundesregierung weitet ihren Blick auf den Krisenbogen um die EU

1. July 2017 - 0:00 | von Andreas Rinke | Deutschland, Deutsche Außenpolitik

Russland, Syrien, Afrika: Deutsche Politik entdeckt die „Nachbarschaft“ neu. Kreiste das Nachkriegsdenken lange um die Aussöhnung mit den angrenzenden Ländern, hat sich dies seit 2015 radikal geändert. Mit „Nachbarschaft“, so Bundeskanzlerin Merkel, seien in der EU heute eben nicht mehr Frankreich oder Österreich gemeint.

Artikel

Kleiner Bruder Budapest Is purchaseable
Ungarn glaubt, es sei gleichwertiger Partner. Aber es ist Werkzeug Russlands
1. July 2017 - 0:00 | von
Internationale Politik 4, Juli/August 2017, S. 50 - 55
Mehr als zwei Drittel der Ungarn verstehen sich als EU-Bürger; Europäische Union und NATO sind die Eckpfeiler der außenpolitischen Strategie. Doch Moskau schafft es mit großem Erfolg, seinen Einfluss im Land auszubauen – über Wirtschaftsprojekte, Parteienfinanzierung, Korruption. Ziel ist es, einen Keil in die westlichen Bündnisse zu treiben.
Kategorie Europäische Union, Wirtschaft & Finanzen, Russische Föderation, Europa
Vom Angstreflex zur russischen Seele
Vier Neuerscheinungen beleuchten Russlands innere Verhältnisse
1. July 2017 - 0:00 | von Stefan Meister
Internationale Politik 4, Juli/August 2017, S. 134 - 137
Je schwieriger das deutsch-russische Verhältnis wird, umso intensiver beschäftigen sich deutsche Buchautoren mit der inneren Verfasstheit und Psychologie Russlands. Damit reflektieren sie den Machtkonflikt mit dem System Putin unter Verweis auf seine inneren Logiken und Widersprüche und versuchen, ihn fassbarer zu machen.
Kategorie Bilaterale Beziehungen, Russische Föderation, Deutschland
Gerissen destruktiv
Russische Einflussnahme im Westlichen Balkan
1. July 2017 - 0:00 | von Sarah Wohlfeld
Internationale Politik 4, Juli/August 2017, S. 58 - 64
In Bosnien-Herzegowina und im Kosovo schürt russische Propaganda ethnische Spannungen; in Mazedonien und Montenegro werden innenpolitische Konflikte angeheizt, um eine Demokratisierung zu behindern. Dabei kann Russland dem Westlichen Balkan weder Wohlstand noch ein attraktives Gesellschaftsmodell bieten. Das kann nach wie vor nur die EU.
Kategorie NATO, Europäische Union, Russische Föderation, Serbien und Montenegro, Bosnien-Herzegowina
Besorgte Hüter der Wahrheit
Das Deutschland- und Europabild in den russischen Staatsmedien
1. July 2017 - 0:00 | von Rina Soloveitchik
Internationale Politik 4, Juli-August 2017, S. 130 - 133
Kategorie Konflikte und Strategien, Deutschland, Europa, Russische Föderation
Europas Grundtorheit Is purchaseable
Der Antiamerikanismus des „alten Kontinents“ ist ein moralischer Irrläufer
1. July 2017 - 0:00 | von Peter Schneider
Internationale Politik 4, Juli-August 2017, S. 120 - 127
Für alles Böse dieser Welt ist stets nur einer verantwortlich: Die USA mit seiner „Scheindemokratie“, die allein dem Finanzkapital bzw. dem „industriell-militärischen Komplex“ dient. Dagegen sehen überzeugte Antiamerikaner Wladimir Putin jedes Kriegsverbrechen nach. Mit Äquidistanz wird Europa den Zersetzungsversuchen nicht widerstehen.
Kategorie NATO, Sicherheitspolitik, Russische Föderation, Europa
Hauptsache teuer
Dass der Kreml auf scheinbar unrentable Energieprojekte setzt, hat System
1. May 2017 - 0:00 | von Ilya Zaslavskiy
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 26-30
In der russischen Energiepolitik stehen wirtschaftliche Erwägungen längst nicht an erster Stelle. Durch die engen Verflechtungen zwischen Staatskonzernen und Kreml-Führung werden kleine und mittlere Unternehmen vom Markt gedrängt und machtpolitisch relevante Großprojekte vorangetrieben – auch wenn sie ökonomisch unsinnig sind.
Kategorie Rohstoffe & Energie, Russische Föderation
Die Opposition als Versuchskaninchen
Die Cyber-Offensiven des Kreml gegen den Westen sind lange erprobt
1. May 2017 - 0:00 | von Ilya Yashin
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 38-43
Was an Hackerangriffen, Rufschädigung und Meinungsmanipulationen heute den Westen trifft, hat zuvor die russische Opposition getroffen. Die im Innern erprobten Methoden setzt der Kreml seit einigen Jahren auch für seine geostrategischen Ziele ein. Es geht dabei nicht zuletzt um eine Machtdemonstration – und das Einschüchtern von Gegnern.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Cyber Security, Medien/Information, Russische Föderation
Generation Gerechtigkeit
Was die russische Jugend will, kann Putin ihr nicht bieten
1. May 2017 - 0:00 | von Ekaterina Schulmann
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 32-37
Russlands Generation Z galt als demografisch marginal und völlig unpolitisch. Dann gingen Jugendliche im vergangenen März auf die Straße. Ihnen geht es um Werte wie Rechtsstaatlichkeit. Diese Generation wehrt sich gegen eine Politik, die sich viel mit der Vergangenheit, nie mit der Zukunft beschäftigt. Gegen Regierungspropaganda ist sie immun.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Demografie, Russische Föderation
Gefährlicher Scheinriese
Russlands vermeintliche Stärke hat viel mit der Schwäche des Westens zu tun
1. May 2017 - 0:00 | von Stefan Meister
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 8-13
Krim-Annexion, Ukraine-Krieg, das Eingreifen in Syrien, die undurchsichtige Rolle bei der US-Wahl: Putins Russland lässt die Muskeln spielen. Wie soll der Westen reagieren? Mit mehr Gelassenheit. Wir können Russland nicht verändern und müssen es so hinnehmen, wie es ist. Aber wir sollten es auch nicht stärker und größer machen, als es ist.
Kategorie Politisches System, Politische Kultur, Internationale Politik/Beziehungen, Russische Föderation
Stark und schwach zugleich
Russlands Wirtschaft steuert in eine Sackgasse, weil Modernisierung ausbleibt
1. May 2017 - 0:00 | von Vladislav Inozemtsev
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 16-23
Russland ist heute stark genug, um dem Westen standzuhalten und zu überleben. Doch es ist zu schwach, um sich selbst zu modernisieren und damit die globale wirtschaftliche Vormachtstellung des Westens herauszufordern. All das ist aber eher eine Quelle für Optimismus denn ein Grund zur Sorge.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Russische Föderation
Wie groß ist der Einfluss Russlands in der Weltpolitik?
IP-Forsa-Frage
1. May 2017 - 0:00
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 4-5
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Russische Föderation
What the Hell is START?
Das erste Telefonat zwischen Trump und Putin war, na ja, bemerkenswert...
1. March 2017 - 0:00
Internationale Politik 2, März/April 2017, S. 144
Kategorie Bilaterale Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika, Russische Föderation
Von Absteigern und Aufsteigern
Die USA, Großbritannien und Russland erleben eine neue Blüte des Nationalismus
1. March 2017 - 0:00 | von Andreas Rinke
Internationale Politik 2, März/April 2017, S. 112-117
Ausgerechnet die Siegermächte von 1945 spüren derzeit einen realen oder „nur“ gefühlten Bedeutungsverlust. Deshalb wächst die Sehnsucht nach alter Größe – und der Wunsch, eine wichtige Position in einer sich gravierend verändernden Welt wenigstens noch eine Weile bewahren zu können. Ein Erklärungsversuch für den neuen Nationalismus.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinigtes Königreich, Russische Föderation
Übung in Erwartungsmanagement
Eine nüchterne Bilanz des deutschen OSZE-Vorsitzes im Jahr 2016
1. March 2017 - 0:00 | von Liana Fix, Jana Puglierin
Internationale Politik 2, März/April 2017, S. 44-47
Die Bundesregierung hatte eine ambitionierte Agenda für den OSZE-Vorsitz. Doch vor allem wurden die Hoffnungen auf Fortschritte bei der Lösung des Konflikts in der Ostukraine enttäuscht. So hat der deutsche OSZE-Vorsitz in erster Linie die Grenzen russischer Kooperationsbereitschaft demonstriert.
Kategorie OSZE, Deutschland, Ukraine, Russische Föderation
Echte Partner oder arrangierte Ehe?
Russland und der Iran kooperieren so eng wie nie zuvor
1. January 2017 - 0:00 | von Ellie Geranmayeh, Kadri Liik
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2017, S. 84-97
Seit der russischen Intervention in Syrien unterstützt Moskau iranische Bodentruppen; diese wiederum sorgen für Gebietsgewinn. Diese Kooperation dient einem klaren Ziel: dem Machterhalt Assads. Will Europa in Syrien etwas bewegen, wird es nicht umhinkommen, sowohl mit Russland als auch mit dem Iran zusammenzuarbeiten.
Kategorie Konflikte und Strategien, Russische Föderation, Iran, Syrien
Vernarrt in die Vergangenheit
Die Wurzeln des Putinismus reichen bis in die neunziger Jahre zurück
1. January 2017 - 0:00 | von Vladislav Inozemtsev
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2017, S. 74-83
Das heutige Russland ist kein von Wladimir Putin geschaffenes Konstrukt, sondern das Produkt einer Entwicklung seit dem Zerfall der Sowjetunion. Der Aufstieg eines Wirtschaftssystems, das weder Wettbewerb noch Innovation bieten kann, war genauso unvermeidbar wie die Rückkehr zur imperialistischen Außenpolitik.
Kategorie Politische Kultur, Geschichte, Politisches System, Russische Föderation
„Gegen Personen, nicht gegen das Volk“
Interview mit dem Oppositionspolitiker Ilja Jaschin über die Lage in Russland
1. November 2016 - 0:00
Internationale Politik 6, November/Dezember 2016, S. 70-73
Wladimir Putin sitzt fest im Sattel, die neugewählte Duma schickt dem Präsidenten zum 64. Geburtstag 450 rote Rosen und spendet stehend Applaus. Doch wie ist die Stimmung in Russland wirklich? Welche Rolle spielt die Opposition? Und welche Möglichkeiten sieht sie, der grassierenden Korruption und der aggressiven Außenpolitik Moskaus etwas entgegenzusetzen?
Kategorie Staat und Gesellschaft, Politische Kultur, Russische Föderation
Jenseits der Abschreckung
Wie die NATO und Russland wieder miteinander umgehen könnten
15. September 2016 - 0:00 | von Michael Rühle
IP Online Exclusive
Seit der Krim-Annexion stehen die Zeichen zwischen Russland un der NATO auf Konfrontation. Verbale Drohungen, undurchsichtige Militärübungen und waghalsige Luftmanöver entlang der Grenzen gehören derzeit zum Standardrepertoire russischer Außen- und Sicherheitspolitik. Doch früher oder später führt an einem Umgang miteinander kein Weg vorbei; dieser muss allerdings von einem übergeordneten Austausch über die europäische Ordnung begleitet werden.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Russische Föderation, Europa
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen