China

IP - die Zeitschrift

Die chinesische Herausforderung
Die chinesische Herausforderung

Im Umgang mit Peking tun die Europäer gut daran, ihre Werte zu verteidigen

von Nils Schmid | China, Bilateral Relations

Aus europäischer Sicht ist China sowohl Partner als auch Wettbewerber und Gegenspieler, der den Westen als Systemkonkurrent fundamental herausfordert. Gegenüber der bald größten Volkswirtschaft der Welt ist deshalb eine Politik des kritischen Engagements gefragt, die auch schwierige Themen nicht ausklammert und auf Risiken hinweist.

IP - die Zeitschrift

Allianz der Multilateralisten
Allianz der Multilateralisten Is purchaseable

Die deutsche Außenpolitik testet eine vielversprechende Initiative

31. August 2018 - 0:00 | von Ulrich Speck | Deutschland, Deutsche Außenpolitik

Das deutsche Erfolgsmodell hängt vom Erhalt der liberalen Weltordnung ab. Dazu muss Berlin die eigenen Fähigkeiten stärken, von den transatlantischen Beziehungen retten, was zu retten ist, und die EU zusammenhalten. Außenminister Heiko Maas skizziert nun einen vierten Pfeiler: den Ausbau der Kooperation mit anderen Mittelmächten.

Artikel

KI für Xi Is purchaseable
Die Partei befiehlt, die Wirtschaft folgt: China will führende KI-Nation werden
29. June 2018 - 0:00 | von Finn Mayer-Kuckuk
Internationale Politik 4, Juli-August 2018, S. 36 - 39
China will die USA bei der Entwicklung Künstlicher ­Intelligenz ein- und überholen – und spielt in diesem Wettlauf die Vorteile seines autoritären Herrschaftssystems aus. Der Technologiesprung wird nicht nur wirtschaftliche und gesellschaftliche, sondern auch militärische Folgen haben – für die Volksrepublik und den Rest der Welt.
Kategorie Technologie und Forschung, China
Peking-Strategie
Chinas Antwort auf die Krise der politischen Ordnung
27. April 2018 - 0:00 | von Hanns W. Maull
Internationale Politik 3, Mai-Juni 2018, S. 108 - 111
In China glaubt man an Fortschritt und die Lösbarkeit ­aller gesellschaftlichen Herausforderungen durch Wissenschaft und ­Technik. Die Kommunistische Partei kontrolliert alles und jeden, Xi Jingping hält auf absehbare Zeit alle Fäden in der Hand. Und außenpolitisch verfolgt die Volksrepublik mit der neuen Seidenstraßen-Initiative eine klare Strategie.
Kategorie Politisches System, Konflikte und Strategien, Politische Kultur, China
Im Osten viel Neues
Freihandelsabkommen ohne die USA bieten Chancen für die EU
27. April 2018 - 0:00 | von Claudia Schmucker
Internationale Politik 3, Mai-Juni 2018, S. 103 - 107
Während in den USA Strafzölle erlassen werden, entwickeln sich in der Asien-Pazifik-Region neue Freihandelsabkommen. Der erfolgreiche Abschluss der CPTPP und möglicherweise von RCEP führen zu Verschiebungen im Welthandel. Die EU sollte ihre Handelspolitik zügig reformieren, um auch von diesen Entwicklungen zu profitieren.
Kategorie Welthandel, Freihandel, Bilaterale und multilaterale Abkommen, China
Der Westen am Ende?
Drei Bücher erkunden die neue Weltunordnung – die so neu gar nicht ist
5. January 2018 - 0:00 | von Marko Martin
Internationale Politik 1, Januar-Februar 2018, S. 134 - 137
Raus aus der Ohrensessel-Behaglichkeit, aber ohne in Hysterie zu verfallen: Aus der Masse der jüngst erschienenen Abgesänge auf das westliche Modell ragen drei Neuerscheinungen heraus. Sie plädieren für weniger Untergangstremolo und mehr demokratisches Selbstbewusstsein, für ein Neudenken des Marktliberalismus und einen „luziden Optimismus“.
Kategorie Klima und Umwelt, Wirtschaft & Finanzen, Konflikte und Strategien, Vereinigte Staaten von Amerika, China, Irak, Weltweit
Harmonie, Zensur, Fenster zu den Sternen
Propaganda und Kontrolle prosperieren in China ebenso wie privates Glück
3. January 2018 - 0:00 | von Justus Krüger
Internationale Politik 1, Januar-Februar 2018, S. 130 - 133
„Harmonie im Vaterland, Friede in jeder Familie“, „Der chinesische Traum: Allen geht es gut“, „Fleiß bringt Wohlstand“, „Tugend ist der größte Reichtum“: ­Chinas Regierung besitzt einen Schatz an Merksätzen und Sprichwörtern fürs Volk. Das Medium, mit dem die Obrigkeit ihre Merksprüche den Bürgern täglich in Erinnerung ruft, sind Millionen und Abermillionen von Propagandaplakaten. Sie prangen fast überall, wo gerade Platz ist: an Bauzäunen, Bahnhöfen, Bushaltestellen.
Kategorie Politisches System, Medien/Information, China
Zu komplex und fragmentiert
China muss seine Strukturen für Entwicklungshilfe dringend reformieren
1. May 2017 - 0:00 | von Marina Rudyak
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 102-106
China ist ein Entwicklungsland. Aber es ist seit vielen Jahrzehnten auch Entwicklungshelfer – allerdings mit völlig intransparenten Strukturen. Das Handelsministerium spielt eine zentrale Rolle, denn Entwicklungshilfe ist eng verzahnt mit Außenhandel. Doch Kritik kommt von höchster Stelle: Staatschef Xi Jinping selbst nimmt sich des Themas an.
Kategorie Entwicklungspolitik, Wirtschaft & Finanzen, China
Rezept fürs Desaster
Wie Chinas Regierung 250 Millionen Bauern in Retortenstädte umsiedeln will
1. January 2014 - 0:00 | von Justus Krüger
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2014, S. 128-129
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, China
Kein Atomkaufhaus in Pjöngjang
Washington und Peking müssen Nordkorea gemeinsam einhegen
1. May 2013 - 0:00 | von Oliver Thränert
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2013, S. 86-89
Unbeeindruckt von internationalen Sanktionen hat Nordkorea in den vergangenen Jahren sein Atomwaffenprogramm vorangetrieben. Um das Regime in Pjöngjang von nuklearer Proliferation im großen Stil abzuhalten, müssten die USA und China eine gemeinsame Strategie entwickeln. Für eine solche Zusammenarbeit spräche aus beider Sicht viel.
Kategorie Rüstungskontrolle & Massenvernichtungswaffen, Konfliktprävention/-management, Nordkorea, Vereinigte Staaten von Amerika, China
Pekings Ideengeber
In der chinesischen Außenpolitik spielen Think-Tanks eine immer größere Rolle
1. March 2013 - 0:00 | von Nele Noesselt
Internationale Politik 2, März/April 2013, S. 102-107
Vielen gilt die chinesische Außenpolitik als ideologisch motiviert und dogmatisch erstarrt. Tatsächlich setzt die Führung in Peking auf kritische Analysen und pragmatische Flexibilität. In chinesischen Denkfabriken wird dabei immer stärker auf eigene Modelle eines zukünftigen Weltsystems und auf Mitspracherechte bei dessen Gestaltung gepocht.
Kategorie China
Viel zu stemmen
Peking steht vor gewaltigen Aufgaben – Ausgang ungewiss
1. September 2012 - 0:00 | von Jonathan Fenby
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2012, S. 8-16
34 Jahre nach Beginn der von Deng Xiaoping in Gang gesetzten Wirtschaftsreformen stößt Chinas Wachstumsmodell an Grenzen. Dass Dengs Revolution unvollendet blieb, zeigt sich an vielen Bruchstellen. Die Bedingungen für Reformen werden schwieriger, und die immer rasantere gesellschaftliche Entwicklung droht der KPCh zu entgleiten.
Kategorie Politische Kultur, Staat und Gesellschaft, Wirtschaft & Finanzen, China, Ostasien, Asien
Kleine Prinzen, große Probleme
Verwalter oder Gestalter? Pekings neue Führungsriege auf dem Prüfstand
1. September 2012 - 0:00 | von Oliver Radtke
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2012, S. 17-23
Soziale Konflikte, politische Verkrustungen, außenpolitische Krisen: An Aufgaben, die dringend der Bewältigung harren, mangelt es in China nicht. Doch ob die künftige Führungsgeneration um den designierten Parteichef Xi Jinping über die dafür notwendige Einigkeit und Entschlossenheit verfügt, ist zu bezweifeln. Düstere Aussichten im Jahr des Drachen?
Kategorie Staat und Gesellschaft, Politisches System, Politische Kultur, China, Ostasien, Asien
Neue Wege für Chinas Wirtschaft
Ein anderes Wachstumsmodell, finanzielle Öffnung und globale Mitsprache
1. September 2012 - 0:00 | von Youfa Liu
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2012, S. 31-37
Auch nach dem Crash von 2008 blieb Chinas Wirtschaft auf Erfolgskurs und trieb die Weltökonomie an. Nun aber steuert das Land in ein schwierigeres Umfeld – eine Folge der Finanzkrise, aber auch des wachsenden inneren Drucks. China muss sich von seiner rein exportorientierten Wirtschaftspolitik verabschieden und aktiver werden.
Kategorie Finanzmärkte, Wirtschaft & Finanzen, China, Ostasien, Asien
Der Scheinriese
Bei genauerer Betrachtung betreibt China keine globale Außenpolitik
1. September 2012 - 0:00 | von David Shambaugh
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2012, S. 38-43
Auf den ersten Blick scheint China eine Weltmacht und fest in das internationale System integriert. Tatsächlich spielt die Volksrepublik in der Diplomatie meist nur eine passive Rolle, ist eher halbherzig bei der Sache und hat lediglich seine Wirtschaftsinteressen im Blick. Die Verantwortung, die ihr als zweiter Macht der Welt zukommt, trägt sie nicht.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Wehrpotential, Sicherheitspolitik, China, Ostasien, Asien
Auslaufmodell China
IP im September/Oktober
31. August 2012 - 0:00
Der im Herbst anstehende Führungswechsel in Peking findet unter besonderen Vorzeichen statt. Nach drei Jahrzehnten des Booms wird Chinas Wachstum schwächer, das Wirtschaftsmodell stößt an seine Grenzen. Wie zukunftsfähig ist das politische System? Wohin bewegt sich die chinesische Gesellschaft? Und welchen außenpolitischen Kurs steuert Peking? Darauf geben China-Experten aus Großbritannien, Deutschland, den USA und aus China selbst in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift IP erste Antworten.
Kategorie China
Die Konkurrenz schläft nicht
China, Russland und die Golf-Staaten positionieren sich im Mittelmeerraum
1. July 2012 - 0:00 | von Christian Le Mière
Internationale Politik 4, Juli/ August 2012, S 40-45
Nicht nur die EU muss ihre Politik in den arabischen Umbruchstaaten neu ausrichten. Die Politik von China, Russland und den Golf-Staaten im Mittelmeerraum ist ebenfalls im Wandel, erweist sich aber oft als aktiver als die der Europäer. Und die Konkurrenten stellen im Unterschied zur EU kaum Bedingungen.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Welthandel, China, Russische Föderation, League of Arab States
Von der Industriebrache zur Ökoidylle
Grüne Städte in China: ein Streifzug
1. July 2012 - 0:00 | von Kristina Simons
Internationale Politik 4, Juli/ August 2012; S. 65-69
Chinas Wirtschaft wächst rasant. Millionen Menschen ziehen vom Land in die Städte. Sie brauchen Gebäude, Infrastruktur, Wasser, Nahrung, Arbeit. Das für ungebremsten Energieverbrauch und CO2-Ausstoß bekannte Land sucht mit neuen Ökostädten vom Reißbrett nach zukunftsfähigen Konzepten. Zum Beispiel mit der Tianjin Eco-City.
Kategorie Demografie, Staat und Gesellschaft, Klimawandel, Klima- und Energiepolitik, China, Ostasien, Asien
Gestaltungsmacht China
Mit Kooperation statt Konfrontation zur Ko-Evolution
1. March 2012 - 0:00 | von Eberhard Sandschneider
Internationale Politik 2, März/ April 2012, S. 44-51
An China führt kein Weg mehr vorbei, wenn es um die Lösung globaler Probleme geht. Doch statt von einem pazifischen Jahrhundert zu philosophieren, ist es an der Zeit, den Wandel hin zu einer multipolaren Weltordnung anzuerkennen. Mit Flexibilität und Pragmatismus können dann die Machtverschiebungen erfolgreich gemanagt werden.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika, China, Ostasien, Asien
Amerikas pazifisches Jahrhundert
Die Zukunft wird nicht in Afghanistan entschieden, sondern in Südostasien
16. January 2012 - 0:00 | von Hillary Clinton
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2012, S. 62-69
Der asiatisch-pazifische Raum ist zum Motor der Weltpolitik geworden. Damit die Vereinigten Staaten Führungsmacht bleiben können, werden sie dort in Zukunft mehr ökonomische, diplomatische und strategische Ressourcen investieren müssen: die Neuformulierung der US-Außenpolitik.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Nordamerika, Südostasien, China
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen