Ägypten

IP - die Zeitschrift

Tanz und Repression
Tanz und Repression Is purchaseable

Viele Ägypter unterstützen Präsident as-Sisi trotz seiner Unterdrückungspolitik

27. April 2018 - 0:00 | von Julia Gerlach | Ägypten, Wirtschaft & Finanzen

Wiedergewählt mit erdrückender Mehrheit, aber bei geringer Wahlbeteiligung: Ägyptens Machthaber Abd al-Fattah as-Sisi sitzt weiter fest im Sattel. Er hat weder das Land befrieden können, noch hat er für einen Wirtschaftsboom am Nil gesorgt, aber es gibt zu ihm auch keine Alternative. Dafür immerhin hat der Präsident neuen Typs gesorgt.

IP - die Zeitschrift

Brot, Freiheit und Gerechtigkeit
Brot, Freiheit und Gerechtigkeit

Fatalismus ist fehl am Platz. Der nächste Arabische Frühling kommt bestimmt

27. April 2018 - 0:00 | von Florence Gaub | Syrien, Politische Kultur

Sieben Jahre ist es her, dass in der arabischen Welt Millionen gegen Autokratie und Korruption demonstrierten. Die Bilanz ist bedrückend; fast überall herrscht Krieg oder Repression. Und doch gilt es, die Hoffnung zu bewahren. Die Reise zur Demokratie war schon oft durch Rückschläge geprägt, und der Reformdruck ist heute noch größer als 2011.

Artikel

Säkulare Extremisten
Fünf Jahre nach der Revolution ist Ägypten so repressiv wie unter Mubarak
1. March 2016 - 0:00 | von Markus Bickel
Internationale Politik 2, März/April 2016, S. 82-87
Das autoritäre Regime von Machthaber Abd al-Fattah as-­Sisi setzt in Ägypten auf Repression pur. Die jeden Dissens unterdrückende Staatsgewalt richtet sich aber nicht nur gegen islamistische Kräfte, sondern auch gegen deutsche Stiftungen – und belastet die deutsch-ägyptischen Beziehungen. Allein: Berlin hat gegenüber Kairo keine Druckmittel.
Kategorie Politisches System, Staat und Gesellschaft, Ägypten
Faschistische Tendenzen
Brief aus ... Kairo
1. March 2015 - 0:00 | von Markus Bickel
Internationale Politik 2, März/April 2015, S. 128-129
Sisis Repressionskurs bekommen längst nicht nur Islamisten zu spüren
Kategorie Staat und Gesellschaft, Ägypten
Mursis neuer Weg
Der ägyptische Präsident setzt seine ersten außenpolitischen Akzente
1. November 2012 - 0:00 | von Markus Bickel
Internationale Politik 6, November/ Dezember 2012, S. 108-111
Mit Obama hat er nur zwei Mal telefoniert, während er Achmadinedschad schon zwei Mal getroffen hat. Das allein könnte die Grundlinien der neuen ägyptischen Außenpolitik verdeutlichen: Mursi will das vormals so enge Verhältnis zu den USA neu ordnen und die bislang gespannten Beziehungen zum Iran trotz aller Kritikpunkte verbessern.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Ägypten, Nordafrika, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen