Frankreich

IP - die Zeitschrift

Das große Durcheinander
Das große Durcheinander

Wer könnte im Frühjahr Marine Le Pen stoppen?

1. January 2017 - 0:00 | von Georg Blume | Frankreich, Politisches System

Mit Nicolas Sarkozy, Alain Juppé und François Hollande sind schon drei Präsidentschaftskandidaten aus dem Rennen, die Meinungsforscher vorn sahen oder mit denen Beobachter rechneten. Kann der blasse François Fillon den Durchmarsch der Rechtsradikalen verhindern? Oder ist Emmanuel Macron der Mann, der Frankreich aus der Depression reißt?

IP - die Zeitschrift

Nach dem Anschlag in Nizza
Nach dem Anschlag in Nizza Is purchaseable

Internationale Presse Frankreich

26. August 2016 - 0:00 | von Christine Longin | Frankreich, Terrorismus

Regierung und Opposition in Frankreich geben ein klägliches Bild ab

Artikel

Keine geheime Agenda Is purchaseable
Frankreich will viel in der Syrien-Krise, hat aber wenig Handlungsspielraum
1. July 2016 - 0:00 | von Frédéric Charillon
Internationale Politik 4, Juli-August 2016, S. 96-99
Nicht nur wegen der islamistischen Attentate im November 2015 in Paris bleibt die Zukunft Syriens für Frankreich von zentraler Bedeutung. Große Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten hat die Regierung allerdings nicht, dazu ist die politische Gemengelage viel zu kompliziert. Und unter den Europäern steht Frankreich ziemlich allein da.
Kategorie Sicherheitspolitik, Terrorismus, Syrien, Frankreich
Eine Krise unter vielen
Für Paris haben Flüchtlinge und Migranten eine geringere Priorität als für Berlin – mit Folgen
15. June 2016 - 0:00 | von Claire Demesmay
IP Online
Frankreich betrachtet die Flüchtlingskrise aus einem anderen Blickwinkel als sein Nachbar – als eher deutsches denn europäisches Problem – und argumentiert, man unternehme in anderen Bereichen schon genug. Das Beispiel zeigt: Die Krise durch „europäische Solidarität“ zu lösen wird nicht leicht.
Kategorie Migration, Frankreich
Frankreich: Gesetz in Gefahr Is purchaseable
1. March 2016 - 0:00 | von Michael Neubauer
Internationale Politik 2, März/April 2016, S. 46-49
Verminderung des Atomstromanteils, Energieeffizienz, Förderung der erneuer-baren Energien: Das Gesetz zur französischen Energiewende ist ambitioniert. Doch es bleibt in vielen Punkten unklar – und die Widerstände sind groß.
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Klimawandel, Klima und Umwelt, Frankreich, Europa
So nah, so fern Is purchaseable
Die Franzosen bezweifeln, noch mehr Einwanderer integrieren zu können
1. November 2015 - 0:00 | von Michaela Wiegel
Internationale Politik 6, November/Dezember 2015, S. 44-48
Präsident Hollande wird heftig dafür kritisiert, dass er sein Land nicht vor der unbesonnenen deutschen Flüchtlingspolitik schütze. Warum weigert sich Frankreich, mehr Asylsuchende aufzunehmen? Liegt es am -starken Einfluss des Front National? An der schlechten wirtschaft-lichen Lage? Oder an den Problemen mit der muslimischen Vorstadtjugend?
Kategorie Migration, Integration, Europäische Union, Frankreich
Adieu Atomkraft Is purchaseable
1. November 2014 - 0:00 | von Michael Neubauer
IP Länderporträt 3, November 2014-Februar 2015, S. 38-43
Noch wird heftig über das Gesetz zur Energiewende debattiert. Umweltministerin Ségolène Royal bezeichnet es als wichtigen Hebel zum Ausstieg aus der Krise, denn eine „transition énergétique“ könnte grünes Wachstum erzeugen und 100 000 neue Arbeitsplätze schaffen. Andere hingegen befürchten einen Anstieg der Energiepreise.
Kategorie Rohstoffe & Energie, Kernenergie, Erneuerbare Energien, Frankreich
Allez les nerds Is purchaseable
1. November 2014 - 0:00 | von Malte Buhse
IP Länderporträt 3, November 2014-Februar 2015, S. 44-49
Sie ist der Lichtblick im Grau der Wirtschafts-Tristesse. Frankreichs IT-Branche ist kreativ, erfolgreich und verfügt über beste Fundamente: die starke naturwissenschaftlich-technische Ausrichtung der Schulen und Universitäten, reichlich und langfristig zur Verfügung gestelltes Wagniskapital – und eine Politik, die es in diesem Sektor mal richtig macht.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Bildung, Informationstechnologie, Frankreich
Wer bewegt die Wirtschaft? Is purchaseable
Im Porträt: ein junger Minister, ein Verbandschef, drei Wirtschaftskapitäne
1. November 2014 - 0:00
IP Länderporträt 3, November 2014-Februar 2015, S. 50-55
Den linken Globalisierungskritiker ersetzt ein ehemaliger Investmentbanker: Der wirtschaftspolitische Zick-Zack-Kurs unter Präsident François Hollande lässt sich auch an der Personalie des Wirtschaftsministers festmachen. Kann der 36-jährige Emmanuel Macron die Wende schaffen? Und wer gibt in Frankreichs Wirtschaft noch den Ton an?
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Frankreich
Halb geteilte Sorgen Is purchaseable
1. November 2014 - 0:00 | von Claire Demesmay, Barbara Kunz
IP Länderporträt 3, November 2014-Februar 2015, S. 56-59
Wie sehen Verantwortliche aus der Wirtschaft die künftigen Entwicklungen in Frankreich und Deutsc land? Unternehmer aus beiden Ländern eint die Sorge um die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft und fehlende politische Strategien; aber viele ihrer Einstellungen bleiben weiterhin durch nationale Traditionen geprägt.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Frankreich
Es lebe der Luxus! Is purchaseable
1. November 2014 - 0:00 | von Alain Xavier Wurst
IP Länderporträt 3, November 2014-Februar 2015, S. 60-63
Im Ausland verbindet man mit französischen Luxusgütern vor allem den Lebensstil „à la française“ – und der steht international weiter hoch im Kurs: Im Luxusbereich ist Frankreich Weltmarktführer. Rund 40 Milliarden Euro erwirtschafteten die Unternehmen 2013, fast 90 Prozent davon im Ausland, und sie schauen optimistisch in die Zukunft.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Frankreich
Das große Bangen Is purchaseable
1. November 2014 - 0:00 | von Christian Schubert
IP Länderporträt 3, Oktober 2014 - Februar 2015, S. 6-15
Die zweitgrößte Volkswirtschaft des Euro-Raums steckt in einer tiefen Krise. Dem angeschlagenen Präsidenten François Hollande gelingt es nicht, durch Reformen Impulse zu setzen und eine neue Dynamik zu entfachen. Gegen schwaches Wachstum, hohe Arbeitslosigkeit und die außer Kontrolle geratene Staatsverschuldung findet Paris keine Mittel.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Frankreich
Doing-Business-Indikatoren
1. November 2014 - 0:00
IP Länderporträt 3, November 2014-Februar 2015, S. 14-15
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Frankreich
Schlechte Verkäufer Is purchaseable
1. November 2014 - 0:00
IP Länderporträt 3, November 2014-Februar 2015, S. 16-21
Der französische Außenhandel krankt seit Jahren, die Industrie verliert an Bedeutung. Der Grund sind strukturelle Probleme im Unternehmertum und Arbeitsrecht. Und obwohl der Staat aktiv die Vermarktung von Energie- und Rüstungsprodukten wie Atomreaktoren und Kampfflugzeugen vorantreibt, stagniert deren Absatz im Ausland.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Frankreich
„Es fehlt den Exporten an Dynamik“ Is purchaseable
Interview mit Matthias Fekl, Staatssekretär für Außenhandel
1. November 2014 - 0:00
IP Länderporträt 3, November 2014-Februar 2015, S. 22-24
Frankreich steuere einen klaren Wirtschaftskurs für Wettbewerb, Beschäftigung und internationale Investitionen, der bereits erste Erfolge zeitige, erklärt der neu ernannte Staatssekretär im Quay d’Orsay. Jetzt komme es insbesondere darauf an, Frankreichs kleinen und mittleren Unternehmen dabei zu helfen, im Ausland neue Märkte für ihre Produkte zu erobern.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Frankreich
Kleines Wirtschaftslexikon Is purchaseable
1. November 2014 - 0:00
IP Länderporträt 3, November 2014-Februar 2015, S. 26-37
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Frankreich
Goldene Hochzeit in Katerstimmung
Die aktuelle Schieflage des deutsch-französischen Verhältnisses schadet allen
4. January 2013 - 0:00 | von Claire Demesmay, Ronja Kempin
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2013, Seite 88-92
Pünktlich zum 50. Jubiläum des Elysée-Vertrags erleben die deutsch-französischen Beziehungen eine Krise. Diese ist nicht allein der Schwäche der französischen Wirtschaft geschuldet, auch die Konzentration auf Haushaltsfragen befördert das Ungleichgewicht. Drei Vorschläge, um die Romanze wieder anzufachen.
Kategorie Bilaterale Beziehungen, Deutschland, Frankreich
Auf der Suche nach einem neuen Europa
Bislang hat Frankreichs Präsident noch keine klaren Vorstellungen
1. September 2012 - 0:00 | von Thomas Hanke
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2012, S. 132-135
Ein Vierteljahr ist Frankreichs sozialistischer Staatspräsident François Hollande jetzt im Amt. Von Anfang an hat die europäische Agenda seine Präsidentschaft bestimmt: Euro-Rettung, Fiskalvertrag, institutionelle Weiterentwicklung der Euro-Zone, das sind die Themen, denen Hollande sich stellen muss.
Kategorie Europäische Union, Frankreich, West Europa, Europa
Ein neuer Homer für Europa?
Merkozys Zeit der Küsschen ist vorbei
1. July 2012 - 0:00 | von Claire Demesmay
Internationale Politik 4, Juli/ August 2012, S. 79-83
„Merkozy“ ist seit den Präsidentschaftswahlen Geschichte. François Hollande will in Europa einen anderen Kurs als sein Vorgänger fahren, ob in der Fiskal- oder der Wirtschaftspolitik. Das wirkt sich auch auf die deutsch-französische Zusammenarbeit aus: Kann sich ein „Homer“ der Partner auf Augenhöhe bilden, der Europa durch die Krise steuert?
Kategorie Bilaterale Beziehungen, Frankreich, Deutschland, Europa
Aktuelle Ausgabe

IP-Länderporträt

 

ip archiv
Meistgelesen