Veranstaltungsübersicht der DGAP

Nahezu täglich informieren und diskutieren renommierte Fachleute in unserer Gesellschaft über Grundfragen und aktuelle Themen der Außenpolitik. Hier finden Sie Veranstaltungsberichte und nähere Informationen über kommende Ereignisse der DGAP. Weitere Veranstaltungen des Think Tanks finden Sie hier.

Vorschau

Filtern nach:


Braucht der Westen noch Putins Russland?
14.10.2011 | 19:00 - 20:30
Welchen Weg nimmt Russland – 20 Jahre nach dem Ende des Kommunismus? Der künftige Präsident wird voraussichtlich wieder Putin heißen. Folgt die Modernisierung des Landes künftig einer autoritären oder liberalen Variante? Welche Perspektiven ergeben sich für die Wirtschaftskooperation mit Russland, insbesondere im Energiebereich? Können Herausforderungen wie Rohstoffknappheit, Demographie, Klimaschutz, internationaler Terrorismus gemeinsam von der EU und Russland gelöst werden?
Wie orientierungslos ist die deutsche Außenpolitik?
Henning Riecke und Svenja Sinjen zu Gast beim Kamingespräch
12.10.2011 | 18:00 - 19:30 | DGAP | Deutschland, Deutsche Außenpolitik
Mit seiner Kritik an der Außenpolitik der Bundesregierung hatte Altkanzler Helmut Kohl hitzige Diskussionen ausgelöst. Deutschland sei schon „seit einigen Jahren keine berechenbare Größe mehr“, so Kohl im Interview mit der Zeitschrift IP. Stimmt dieser Vorwurf? Welche Chancen gibt es für Deutschland, eine außenpolitische Führungsrolle zu übernehmen? Beim monatlichen Kamingespräch in der Rauchstraße skizzierten die DGAP-Experten Svenja Sinjen und Henning Riecke ihre Thesen zur deutschen Außenpolitik.
Kategorie: Deutsche Außenpolitik, Deutschland
„Der Euro ist sicher“
Tour d'Horizon der deutschen Außenpolitik
29.09.2011 | 16:00 - 18:00 | Hamburg | Deutsche Außenpolitik
„Der Euro ist sicher“
Die europäische Gemeinschaftswährung sei stabil, „stabiler als die D-Mark in den letzten zehn Jahren ihrer Existenz“, konstatierte Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt ­– um dann zusammen mit dem ehemaligen Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi, dem Staatsrechtler Thomas Oppermann und dem ehemaligen Herausgeber der „Zeit“, Theo Sommer, zu einer Tour d’horizon der deutschen Außenpolitik aufzubrechen.
Botschaftermatinee Rumänien
28.09.2011 | 18:00 - 19:15 | DGAP | Rumänien, Politische Kultur
Rumänien – seit 2007 Mitglied der EU, hat sein Potenzial bisher noch nicht entfalten können. Sagen Experten. Was sind die Gründe für die „verlorene Zeit“? Wie können Fatalismus und Korruption wirkungsvoll bekämpft werden? Worauf soll das Land setzen?
Kategorie: Politische Kultur, Kultur, Rumänien
Friedensgutachten 2011
Die Aufbrüche in der arabischen Welt als Herausforderung für Türkei und EU
22.09.2011 | 19:00 - 20:30 | GIZ | Arabische Länder, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel
Das Friedensgutachten 2011 stellt revolutionäre Umbrüche, Krieg und Intervention im arabischen Raum an den Anfang seiner Bilanz. Diese haben die europäische Politik überrascht. Was sagt das über Europa aus?
Kategorie: Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Arabische Länder
Die Türkei nach den Wahlen – wie geht es weiter?
20.09.2011 | 12:00 - 14:00 | DGAP | Türkei, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel
Der türkische Premierminister Erdogan und seine AK-Partei haben die Wahlen in der Türkei im Juni souverän gewonnen. Doch wie geht es nun weiter? Kann die AKP die Macht des Militärs dauerhaft einschränken?
Kategorie: Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Türkei
Aufbruch in der arabischen Welt
14.09.2011 | 19:00 - 20:30 | Industrie-Club e.V. | Arabische Länder, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel
Kategorie: Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Arabische Länder
ASEAN im Kommen
06.09.2011 | 18:00 - 19:30 | DGAP | Asien, ASEAN
ASEAN im Kommen
Südostasien gewinnt sowohl wirtschaftlich als auch politisch immer mehr an Bedeutung für die EU und Deutschland. Der Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) strebt nach langfristigen Beziehungen zu den EU-Ländern, die nicht zwischenzeitlich, wie damals bei der Asienkrise, an Bedeutung verlieren.
Kategorie: ASEAN, Wirtschaft & Finanzen, Asien
Botschaftermatinee Irland
28.07.2011 | 18:00 - 19:15 | DGAP | Irland, Europäische Union
Botschaftermatinee Irland
Grün ist die Hoffnung, sagt ein Sprichwort. Doch auf der Grünen Insel haben die Menschen in den letzten Jahren das Hoffen verlernt. Die Schuldenlast drückt und der Frust der Iren, dass sie für verantwortungslose Kredite und eine verfehlte Finanzpolitik bezahlen sollen, ist enorm. Was sind die Gründe für den wirtschaftlichen Abschwung Irlands und wie geht’s weiter?
Kategorie: Europäische Union, Irland
China – vernetzte Autokratie?
Internet und Zensur in China / Chinas Umgang mit dem Internet
12.07.2011 | 19:30 - 21:00 | DGAP | China, Innere Konflikte
Kategorie: Innere Konflikte, China
Die 10 Globalen Trends der Energiesicherheit
08.07.2011 | 13:00 - 15:00 | Hotel Pullmann | Rohstoffe & Energie
Kategorie: Rohstoffe & Energie
Griechenland ist noch zu retten
Außenminister Stavros Lambrinidis wirbt um Vertrauen
06.07.2011 | 08:30 - 10:00 | DGAP | Griechenland, Finanzkrise
Griechenland ist noch zu retten
Kaum zwei Wochen im Amt kam der neue griechische Außenminister Stavros Lambrinidis am 6. Juli 2011 nach Berlin, wo er in der DGAP über die Ursachen der aktuellen Krise sprach und an die europäische Solidarität appellierte. Eine Staatspleite Griechenlands konnte vor wenigen Tagen nur knapp abgewendet werden, als die Finanzminister der Eurozone ihr OK zur Überweisung einer weiteren dringend benötigten Kredittranche im Umfang von 8,7 Mrd. Euro nach Athen gaben.
Kategorie: Finanzkrise, Europäische Union, Griechenland, Europa
Demokratischer Wandel in Tunesien
Außenminister Mohamed Mouldi Kefi in der DGAP
05.07.2011 | 12:00 - 13:30 | DGAP | Tunesien, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel
Demokratischer Wandel in Tunesien
Mit dem Sturz Ben Alis Mitte Januar hat Tunesien den Grundstein für einen Entwicklungsprozess gelegt, der inzwischen neben Ägypten auch auf andere Staaten der Region übergegriffen hat. Seither ist eine Übergangsregierung im Amt, die sich in dem nordafrikanischen Land um Stabilität und Demokratisierung bemüht.
Kategorie: Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Tunesien
Nach dem Arabischen Frühling
Hat die Demokratie im Nahen Osten eine Chance? Ja – doch auch der Westen ist in der Pflicht
01.07.2011 | 10:00 - 18:00 | DGAP | Arabische Länder, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel
Nach dem Arabischen Frühling
Der Frühling war stürmisch – doch wie geht es weiter? Welche Rolle kommt dem Westen zu, welche spielen die Islamisten? Darüber sprachen der amerikanische Politikwissenschaftler Jack A. Goldstone, DGAP-Geschäftsführer Paul Freiherr von Maltzahn und Almut Möller, Leiterin des Alfred von Oppenheim-Zentrums für Europäische Zukunftsfrage der DGAP. Ihr Fazit: Es gibt Anlass zu Optimismus – doch der Westen muss sich darauf einstellen, dass die politische Landschaft im Nahen Osten komplexer wird.
Kategorie: Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Arabische Länder
Islam und Demokratie: Indonesiens Weg zur Demokratie
Vortrag von Prof. Dr. Bacharuddin Jusuf Habibie, Präsident Indonesiens a.D.
30.06.2011 | 10:00 - 12:00 | DGAP | Indonesien, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel
Islam und Demokratie: Indonesiens Weg zur Demokratie
Sind Demokratie und Islam vereinbar? Wer sich in den meisten muslimischen Ländern des Nahen und Mittleren Ostens, Asiens und Afrikas umsieht, könnte daran zweifeln. Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel Indonesien – mit rund 200 Millionen Muslimen das größte islamische Land der Welt.
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Indonesien
Aktuelle Fragen des Atomausstiegs
18.05.2011 | 14:30 - 16:30
Staatsfonds – Institutionelle Anlagevehikel oder machtpolitische Spielzeuge?
12.05.2011 | 12:00 - 13:00
Am 12. Mai stellte Dr. Sven Behrendt, Managing Director der Gesellschaft GeoEconomica, seine Analyse zur wirtschaftlichen und politischen Dimension von Staatsfonds vor. Er erläuterte zunächst die unterschiedlichen Aufgaben, die Staatsfonds regelmäßig erfüllen (langfristiger nationaler Sparfonds, kurzfristiger Stabilisierungsfonds, nationaler Pensionsfonds oder Entwicklungsfonds) und ordnete die größten Staatsfonds den hiernach gebildeten Gruppen zu.
„Ressource Frieden. Globale Risiken europäisch meistern“
Jürgen Trittin beim DGAPforum Frankfurt
15.02.2011 | 17:30 - 20:00
„Ressource Frieden. Globale Risiken europäisch meistern“
Welche Bedeutung hat der demokratische Aufbruch in Ägypten für die Außen- und Nachbarschaftspolitik der EU? Welche Rolle spielt ein EU-Beitritt der Türkei für die Situation Ägyptens? Welche künftigen Herausforderungen für die deutsche Außenpolitik gibt es?
Priorities of the Romanian Foreign Policy
Contributions to major processes in the European Union and NATO
04.02.2011 | 13:00 - 14:30
Im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz hatte das Forum München der DGAP am 4. Februar 2011 die Ehre, den rumänischen Außenminister S.E. Dr. Teodor Baconschi und seine Delegation zu empfangen.
Irak, heute und morgen
01.12.2010 | 13:00 - 14:30