Veranstaltungsübersicht der DGAP

Nahezu täglich informieren und diskutieren renommierte Fachleute in unserer Gesellschaft über Grundfragen und aktuelle Themen der Außenpolitik. Hier finden Sie Veranstaltungsberichte und nähere Informationen über kommende Ereignisse der DGAP. Weitere Veranstaltungen des Think Tanks finden Sie hier.

Vorschau

Filtern nach:


„Unsere Wirtschaft hat enorme Potenziale“
Der nigerianische Präsident Goodluck E. Jonathan über Energiekooperation, politische Stabilität und die Beziehungen zu Deutschland
19.04.2012 | 17:00 - 18:30 | DGAP | Nigeria
„Unsere Wirtschaft hat enorme Potenziale“
Die Beziehungen zwischen Nigeria und Deutschland sollen noch enger werden ― das war die Botschaft des nigerianischen Präsidenten Goodluck E. Jonathan bei seinem Besuch in der DGAP. Eindringlich warb Jonathan um deutsche Investitionen, für die das Umfeld „sicher“ sei ― trotz der jüngsten Anschläge der radikalislamischen Boko Haram. Besonders hob er die unausgeschöpften Potenziale in der Energiekooperation hervor und begrüßte die Schaffung einer neuen „binationalen Kommission“.
Kategorie: Nigeria
Frankreich unter Wahlbeobachtung
Kamingespräch über die Präsidentschaftswahlen und ihre Bedeutung für Deutschland und Europa
17.04.2012 | 18:30 - 20:00 | DGAP | Frankreich
Frankreich unter Wahlbeobachtung
Für Frankreich – und für Europa – steht viel auf dem Spiel. Die französische Wirtschaft schwächelt und die Staatsverschuldung ist hoch. Das sind auch die beherrschenden Themen im französischen Präsidentschaftswahlkampf 2012. Das Ausland blickt dieser Tage verstärkt auf die zweitgrößte Volkswirtschaft der EU. Claire Demesmay und Fritjof von Nordenskjöld diskutierten mit Gästen über die wirtschaftliche Lage im Nachbarland, die Bewerber um das höchste Staatsamt und deren Programme.
Kategorie: Frankreich
Botschaftermatinee Spanien
12.04.2012 | 18:00 - 19:15 | DGAP | Spanien
Kategorie: Spanien
„Höchste Form des gegenseitigen Vertrauens“
Der mongolische Präsident Tsakhia Elbegdorj über Freiheit, das Wirtschaftswachstum seines Landes und die deutsch-mongolische Freundschaft
30.03.2012 | 09:30 - 10:30 | Deutscher Bundestag | Mongolei
„Höchste Form des gegenseitigen Vertrauens“
Freiheit war das wichtigste Schlagwort, das dem mongolischen Präsidenten in seiner Rede im Fraktionssaal der CDU/CSU des Deutschen Bundestages am Herzen lag. Deutschland und die Mongolei hätten Erfahrungen mit der Unfreiheit gemacht und seien an der „Schaffung freiheitlicher Gesellschaften“ interessiert. Elbegdorj sprach zudem über das rasante Wirtschaftswachstum seines Landes, grüne Hochtechnologien und die vertrauensvollen Beziehungen zu Deutschland.
Kategorie: Mongolei
DGAPforum Sachsen: Buchvorstellung Alexander Rahr
29.03.2012 | 17:00 - 19:30 | Dresden
JUNGE DGAP: Privatissimum mit Dr. Horst Teltschik
28.03.2012 | 19:00 - 20:30 | DGAP
„Auf die Prävention kommt es an“
Jan Eliasson, stellvertretender UN-Generalsekretär, in der DGAP zum Konzept der „Responsibility to Protect“
19.03.2012 | 18:30 - 20:00 | DGAP | Libyen, Vereinte Nationen
„Auf die Prävention kommt es an“
Um die Gewalt des Gaddafi-Regimes gegen die eigene Bevölkerung zu stoppen, wurde das Gebot der internationalen Schutzverantwortung in der Libyen-Resolution erstmals angewandt. Wie ist in künftigen Fällen schwerer Menschenrechtsverletzungen zu verfahren? Wie lässt sich die syrische Regierung zum Einlenken bewegen? Jan Eliasson diskutierte mit Ruprecht Polenz und Gästen über die Weiterentwicklung des Völkerrechts und die aktuellen Handlungsmöglichkeiten.
Kategorie: Vereinte Nationen, Institutionen & Recht, Libyen, Syrien
Das Ende der Straflosigkeit
16.03.2012 | 12:00 - 14:00 | Universität zu Köln | Vereinte Nationen
Kategorie: Vereinte Nationen
Die türkische Außen- und Sicherheitspolitik im Rahmen der globalen und regionalen Herausforderungen
14.03.2012 | 18:00 - 19:30 | DGAP
„Die Demokratie in Tunesien steht am Scheideweg“
Vortrag des tunesischen Regierungschefs Hamadi Jebali zur aktuellen Situation in seinem Land
14.03.2012 | 17:00 - 18:30 | DGAP | Tunesien, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel
„Die Demokratie in Tunesien steht am Scheideweg“
Tunesien hat gute Chancen, ein demokratischer, friedlicher und stabiler Staat und damit Vorbild für die Region zu werden. Diese Entwicklung ist jedoch gefährdet, wenn die Regierung die hohen Erwartungen der Bevölkerung zu einer schnellen Lösung der sozialen Probleme nicht erfüllen kann, sagte Hamadi Jebali, Regierungschef Tunesiens, bei seiner Rede am 14. März 2012 in der DGAP. Der Westen müsse daher einen „Marshall-Plan“ entwerfen, um sein Land bei der Schaffung von Arbeitsplätzen zu unterstützen.
Kategorie: Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Tunesien
Kreative Wirtschaft als Motor der wirtschaftlichen Stärke Indonesiens
Indonesiens Tourismusministerin über neue ökonomische Wege
09.03.2012 | 08:30 - 10:00 | DGAP | Indonesien
Kreative Wirtschaft als Motor der wirtschaftlichen Stärke Indonesiens
Was steckt hinter dem wirtschaftlichen Aufstieg Indonesiens? Welche Rolle spielt darin die „Kreative Wirtschaft? Und wie können Deutschland und Indonesien auf diesem Gebiet kooperieren? Über diese und weitere Fragen sprach die Ministerin für Tourismus und Kreative Wirtschaft der Republik Indonesien, Dr. Mari Elka Pangestu, anlässlich des 60-jährigen Bestehens der bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Indonesien am 9. März 2012 in der DGAP.
Kategorie: Indonesien
Turkey writes its constitution: Challenges, Opportunities and Obstacles
29.02.2012 | 06:00 - 19:30 | DGAP | Türkei
Kategorie: Türkei
Local First
28.02.2012 | 18:00 - 19:30 | DGAP
Korea, getrennt oder vereint
28.02.2012 | 08:30 - 10:00 | DGAP | Südkorea
Korea, getrennt oder vereint
Wie stehen die Chancen für eine Wiedervereinigung Koreas? Was unternimmt die südkoreanische Regierung, um die Annäherung an Pjöngjang voranzutreiben? Wie kann sie dabei von der deutschen Erfahrung profitieren? Über diese und weitere Fragen sprach der Minister für Wiedervereinigungsfragen der Republik Korea, Woo-ik Yu, am 27. Februar in der DGAP.
Kategorie: Südkorea, Asien
Mit mehr Integration aus der Krise
Italiens Außenminister beim DGAPforum Frankfurt
21.02.2012 | 17:30 - 20:00 | F.A.Z. | Italien, Europäische Union
Mit mehr Integration aus der Krise
Giulio Terzi di Sant’Agata unterstrich in seiner Rede, was die EU an Italien und den Italienern habe: Als eines der Gründungsmitglieder der Gemeinschaft stehe sein Land zum Euro und unterstütze die Stabilisierung der gemeinsamen Währung. Über die Sparanstrengungen hinaus seien allerdings wirtschaftliche Impulse und weitere Integrationsschritte nötig. Trotz Krise dürften die Europäer außerdem die Zusammenarbeit in anderen Schlüsselbereichen wie der Außen- und Sicherheitspolitik nicht vergessen.
Kategorie: Europäische Union, Italien
Deutsch-japanische Kooperation?
Symposium der DGAP und der Japan Economic Foundation (JEF) lotet Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei Handel, Energiepolitik und Klimaschutz aus
15.02.2012 - 16.02.2012 | 18:30 - 18:00 | DGAP | Japan, Europäische Union
Deutsch-japanische Kooperation?
Welche Vorzüge hätte ein Freihandelsabkommen der EU mit Japan? Was bedeuten die nicht-tarifären Handelshemmnisse des japanischen Marktes für europäische Exporteure? Wie lassen sich die globalen Klimaschutzziele erreichen? Neben den Potenzialen einer engeren Kooperation griff das Symposium auch kontroverse Themen auf: So unterstrich die japanische Seite die Unverzichtbarkeit von Kernenergie für die Energiesicherheit, während Deutschland eine Energiewende eingeleitet hat.
Kategorie: Europäische Union, Japan, Deutschland
Bedeutet der arabische Frühling eine Islamisierung?
13.02.2012 - 03.02.2012 | 19:30 - 21:00 | Post-Tower
Eskalation im Cyberspace
Vortrag von Sandro Gaycken, Technik- und Sicherheitsforscher, Freie Universität Berlin
13.02.2012 | 18:30 - 20:00 | DGAP Forum München | Cyber Security
Kategorie: Cyber Security
Aktuelle Entwicklungen im nördlichen Afrika
Welchen Beitrag können die EU und ihre Partner leisten?
08.02.2012 | 19:00 - 20:30 Mittelmeer/Mittelmeerraum, Europäische Union
Rückblick auf die Münchener Sicherheitskonferenz 2012
DGAPkamingespräch
08.02.2012 | 18:30 - 20:00 | DGAP
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info