Eine kränkelnde Supermacht

Josef Bramls "Der amerikanische Patient" nominiert als bestes Wirtschaftsbuch 2012

12. August 2012 - 0:00

Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Klima- und Energiepolitik, Vereinigte Staaten von Amerika

"Bramls 'Amerikanischer Patient' ist eine kluge Zusammenschau jener Symptome, die die Supermacht USA derzeit kränkeln lassen", so der Deutschlandfunk in seiner Rezension.

"Amerika hat keinen leichten Schnupfen, auch keine Erkältung, ich denke das Krankheitsbild Amerikas ist chronisch, es hat mehrere Jahre, Jahrzehnte bedurft, um in diesen prekären Zustand zu gelangen, es wird auch einige Zeit dauern, um auch wieder auf einen gesünderen Pfad zu gelangen", so Josef Braml, USA-Experte der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP). Der Beitrag ist auf der Shortlist der zehn besten Wirtschaftsbücher 2012 und auch für den International Book Award der diesjährigen Frankfurter Buchmesse nominiert.

Den vollständigen Beitrag können Sie auf dradio.de nachhören und lesen.

 

Experten

DGAP in den Medien