Milan Nič leitet das RBZ

1. September 2019 - 0:00

Kategorie: Mittel- und osteuropäische Länder

Milan Nič ist seit dem 1. September 2019 neuer Leiter des Robert Bosch-Zentrums für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien (RBZ). In dieser Position wird er das Programm mit den Schwerpunkten geopolitischer Wettbewerb, globale Themen und interregionale Dynamik bei der DGAP weiterentwickeln.

Nič kam im April 2017 als Senior Fellow des RBZ mit dem Schwerpunkt Mittel- und Osteuropa zur DGAP. Zuvor leitete er das Europa-Programm des GLOBSEC Policy Institute in Bratislava und beriet den stellvertretenden Außenminister der Slowakei sowie den Hohen Repräsentanten/EU-Sonderbeauftragten für Bosnien und Herzegowina.

Dr. Daniela Schwarzer, Direktorin der DGAP, sagte: „Wir freuen uns sehr mit Milan Nič einen ausgewiesenen Experten für geopolitische Fragen und einen international erfahrenen Think-Tanker als Leiter des Zentrums gewonnen zu haben. 

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien