Fördern Sie den außenpolitischen Nachwuchs, werden Sie Pate!

DGAP-Initiative für Studierende in den neuen Bundesländern geht ins zweite Jahr

17. May 2013 - 0:00

Kategorie: Internationale Politik/Beziehungen

Das Interesse an globalen Fragen ist ungebrochen – das spiegeln auch die steigenden Mitgliederzahlen der DGAP. Über Berlin hinaus hat die DGAP deshalb Regionalforen eingerichtet. Zudem engagiert sie sich in der Nachwuchsarbeit. Nur sehr wenige Mitglieder kommen allerdings nach wie vor aus Ostdeutschland. Daher hat die DGAP die Initiative „Neue Bundesländer“ für Studierende gestartet: Dabei übernehmen Paten für ein Jahr den Mitgliedsbeitrag.

iStockphoto

Interessierte Studentinnen und Studenten erhalten so einen leichteren Zugang zu Deutschlands größtem und traditionsreichstem außenpolitischen Netzwerk. Sie können an Veranstaltungen in der Region, aber auch am Hauptsitz der DGAP in Berlin teilnehmen.

Von besonderem Interesse sind für die Studenten die Aktivitäten der Jungen DGAP, die sich gezielt an die Altersgruppe der unter 35-Jährigen richtet. Vor kurzem gründeten junge DGAPler in Dresden die Regionalgruppe Sachsen, die eng mit dem dortigen Regionalforum zusammenarbeitet.

Als Mitglieder profitieren sie zudem von bestimmten ermäßigten Publikationen des Think-Tanks wie dem DGAP-Jahrbuch und einem eigenen Zugang zum Onlineportal dgap.org. Außerdem enthält eine solche Fördermitgliedschaft ein Abonnement von Deutschlands führender außenpolitischer Zeitschrift INTERNATIONALE POLITIK, die von der DGAP herausgegeben wird.

Im ersten Jahr der Patenschaftsinitiative konnten bereits 17 Studierende an den Universitäten Chemnitz, Dresden, Jena und Leipzig gefördert werden. Angesichts des positiven Feedbacks soll die Initiative nun fortgesetzt werden.

Für den Betrag von 148 Euro können auch Sie Studierenden eine DGAP-Mitgliedschaft inklusive IP-Abo für ein Jahr ermöglichen. Die DGAP sucht für ihre Nachwuchsförderung laufend finanzielle Unterstützer. Wenn Sie einen Beitrag leisten wollen, spenden Sie direkt über unser Online-Spendentool. Bitte wählen Sie dazu in dem Drop down-Menü den Punkt „anderer Betrag“ aus und geben dort zum Beispiel 148 Euro an, wenn Sie eine Mitgliedschaft fördern möchten. Oder wenden Sie sich an Evelyn Rehm, Membership and Circulation Manager.

_

Ansprechpartner

  • Evelyn Rehm

    Evelyn Rehm

    Leiterin Mitglieder- und Fördererbetreuung
    Tel.: +49 (0)30 25 42 31-40
    Fax: +49 (0)30 25 42 31-16
    rehm@dgap.org

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info