Neuer Vizepräsident der DGAP: Botschafter a.D. Dr. Volker Stanzel

14. June 2018 - 0:00

Kategorie:

Zum 1. Juli 2018 übernimmt Dr. Volker Stanzel, ehemaliger deutscher Botschafter in China und Japan, das Amt des Vizepräsidenten der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP). Der 69-Jährige wurde per Vorstandsbeschluss auf diesen im Jahr 2017 neu geschaffenen Vorstandsposten berufen.

Mit Dr. Volker Stanzel begrüßt die DGAP einen ausgewiesenen außenpolitischen Experten, insbesondere für Asien. „Mit Herrn Dr. Stanzel wird uns ein Vizepräsident zur Seite stehen, der die internationalen Beziehungen der Bundesrepublik Deutschland über Jahrzehnte aktiv und verdienstvoll mitgestaltet hat. Ich freue mich auf die Bereicherung, die er für unsere Gesellschaft, unsere Mitglieder und unsere Forschungsarbeit bedeutet“, so Dr. Arend Oetker, Präsident der DGAP.

Dr. Volker Stanzel studierte Japanologie, Sinologie und Politische Wissenschaften in Frankfurt und Kyōto und promovierte 1980 an der Universität zu Köln. Als Botschafter vertrat er die Bundesrepublik Deutschland in Japan (2009-2013) und in China (2004-2007). Von 2007 bis 2009 war er Politischer Direktor im Auswärtigen Amt. Zuvor führte er als Ministerialdirektor von 2002 bis 2004 die Abteilung „Beziehungen zum Mittleren und Nahen Osten, Lateinamerika und Asien“. Davor leitete er das Referat „Friedliche Nutzung und Nichtverbreitung der Kernenergie“ und war Beauftragter für die Asienpolitik im Auswärtigen Amt. Seine früheren Stationen als Diplomat umfassten die Botschaften in Italien, Japan, Ungarn, Süd-Jemen und China.

Neben seiner diplomatischen Tätigkeit bringt Dr. Stanzel Erfahrung in wissenschaftlichen und internationalen Einrichtungen mit. Dr. Stanzel arbeitet derzeit als Senior Distinguished Fellow in der Forschungsgruppe Asien der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), wo er das Projekt „Diplomatie im 21. Jahrhundert“ leitet; ferner unterrichtet er an der Hertie School of Governance zu Fragen von Aussöhnung und Gesellschaft. Er ist Präsident des Verbandes Deutsch-Japanischer Gesellschaften, gehört dem Vorstand des Deutsch-Japanischen Wirtschaftskreises und des Akademischen Konfuzius-Instituts der Universität Göttingen an, ist Council Member des European Council on Foreign Relations (ECFR) und Senior Advisor beim German Marshall Fund of the United States (GMF). Ferner hielt er in den USA 2014 Gastprofessuren am Claremont McKenna College und der University of California in Santa Cruz, im Jahr 2015 an der FU Berlin und 2016 an der Dokkyo Universität in Japan. Dr. Stanzel publiziert regelmäßig zu außenpolitischen Themen. Zu seiner Berufung sagte Dr. Stanzel: „Es ist eine außerordentliche Herausforderung, an der Gestaltung der Arbeit der DGAP angesichts der Umbrüche unseres außenpolitischen Umfelds mitzuwirken. Gerade deshalb ist sie reizvoll, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der DGAP.“

DGAP-Direktorin Dr. Daniela Schwarzer begrüßte die Ernennung Dr. Stanzels: „Die DGAP gewinnt mit Dr. Volker Stanzel einen erfahrenen Botschafter und außenpolitischen Fachmann, der uns auf immer wichtiger werdenden Themenfeldern der internationalen Politik inspirieren und unterstützen kann. In Zeiten geopolitischer Verschiebungen, der wachsenden wirtschaftlichen und militärischen Macht Chinas und angesichts von Konflikten wie etwa um die nordkoreanische Nuklearpolitik werden wir von seiner Expertise und seinen Netzwerken sehr profitieren.“

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info