Regionalforen

DGAPforum Frankfurt

Das DGAPforum Frankfurt wurde 2010 auf Initiative unserer Präsidiumsmitglieder Herbert J. Scheidt und Prof. Dr. Günther Nonnenmacher gegründet. Unter dem Namen „DGAP im Dialog“ veranstaltet das Forum in enger Kooperation mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Bank Vontobel hochkarätige Veranstaltungen in den Räumen der FAZ. 

Ansprechpartner

Vorschau

Filtern nach:


DGAPforum Frankfurt: Deutschlands Rolle in der Welt – Welche Interessen, welche Verantwortung, welche Erwartungen?
02.11.2018 | 19:00 - 20:30 | Evangelische Akademie Frankfurt,
DGAPforum Frankfurt: Der neue Protektionismus: Wirtschaftliche und politische Herausforderungen
18.04.2018 | 19:00 - 20:00 | Union International Club | Wirtschaft & Finanzen
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen
Die Zukunft der Transatlantischen Beziehungen
Gemeinsame Interessen, Werte und Herausforderungen
02.03.2018 | 19:00 - 21:00 | Evangelische Akademie Frankfurt | Transatlantische Beziehungen
Kategorie: Transatlantische Beziehungen
DGAPforum Frankfurt am Main: Bürgerdialog über die Zukunft der EU
12.10.2017 | 18:00 - 20:00 | Steinhausen Stiftung e.V.
Die Einwanderung in der Schweiz im Spannungsfeld zwischen wirtschaftlichem Nutzen und politischer Akzeptanz
12.02.2014 | 17:30 - 20:00 | Redaktionsgebäude der F. A. Z.
DGAP im Dialog: Martin Schulz zu 100 Jahre Erster Weltkrieg
„Es ist eine Gefahr zu glauben, dass Frieden wie Strom aus der Steckdose kommt“
16.01.2014 | 17:30 - 20:00 | Redaktionsgebäude der F. A. Z. | Europa
DGAP im Dialog: Martin Schulz zu 100 Jahre Erster Weltkrieg
„Der Schwur des "Nie wieder Krieg" ist zum Kern unserer europäischen Identität geworden.“ Für ein geeintes Europa als „Immunsystem gegen den Krieg“ plädierte Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, am 16. Januar bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), der F.A.Z. und der Vontobel Bank zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs.
Kategorie: Europa
Mit mehr Integration aus der Krise
Italiens Außenminister beim DGAPforum Frankfurt
21.02.2012 | 17:30 - 20:00 | F.A.Z. | Italien, Europäische Union
Mit mehr Integration aus der Krise
Giulio Terzi di Sant’Agata unterstrich in seiner Rede, was die EU an Italien und den Italienern habe: Als eines der Gründungsmitglieder der Gemeinschaft stehe sein Land zum Euro und unterstütze die Stabilisierung der gemeinsamen Währung. Über die Sparanstrengungen hinaus seien allerdings wirtschaftliche Impulse und weitere Integrationsschritte nötig. Trotz Krise dürften die Europäer außerdem die Zusammenarbeit in anderen Schlüsselbereichen wie der Außen- und Sicherheitspolitik nicht vergessen.
Kategorie: Europäische Union, Italien
„Ressource Frieden. Globale Risiken europäisch meistern“
Jürgen Trittin beim DGAPforum Frankfurt
15.02.2011 | 17:30 - 20:00
„Ressource Frieden. Globale Risiken europäisch meistern“
Welche Bedeutung hat der demokratische Aufbruch in Ägypten für die Außen- und Nachbarschaftspolitik der EU? Welche Rolle spielt ein EU-Beitritt der Türkei für die Situation Ägyptens? Welche künftigen Herausforderungen für die deutsche Außenpolitik gibt es?