InFoEx: Forschung zur Tertiärprävention von islamistischem Extremismus

Die DGAP analysierte zwischen 2018 und 2021 Trends und Entwicklungen im Themen- und Handlungsfeld der Tertiärprävention von (gewaltorientiertem) islamistischem Extremismus. Dafür hat die DGAP in Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum Migration, Integration und Asyl des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) das International Forum for Expert Exchange on Countering Islamist Extremism (InFoEx) gegründet. Gefördert wurde das Projekt vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) im Rahmen des Nationalen Präventionsprogramms gegen islamistischen Extremismus (NPP).

In internationalen Workshops diskutierten Teilnehmende aus Praxis, Wissenschaft und Behörden bewährte Praktiken und Herausforderungen in verschiedenen Schwerpunktthemen. Ziel war der nationale und internationale Wissensaustausch sowie die Erhebung von (empirischen) Daten zu (De-)Radikalisierungsprozessen. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der praktischen Anwendbarkeit für Präventionsarbeit. Zusammen mit lokalen Beratungsstellen bildeten die wissenschaftlichen Mitarbeitenden des „Forschungs-Praxis-Transfer islamistischer Extremismus“ (FoPraTEx) den Kern von InFoEx. FoPraTEx ist ein vom BAMF Forschungszentrum initiiertes Netzwerk von wissenschaftlichen Mitarbeitenden, die bei den bzw. über die lokalen Partner der BAMF-Beratungsstelle „Radikalisierung“ sowie bei verschiedenen Forschungseinrichtungen, darunter der DGAP, angestellt sind.

Im Rahmen von InFoEx wurden bisher folgende Themen behandelt:

  • Psychologische Faktoren und psychische Gesundheit
  • Evaluation & Monitoring
  • Reintegration von Rückkehrenden aus Syrien und dem Irak
  • Risikoeinschätzung und -management
  • Verhinderung von Rückfälligkeit
  • Multi-Agency-Kooperation
  • Umgang mit Frauen und Minderjährigen
  • Kommunikation

Die Ergebnisse der Workshops zu diesen Themen wurden in Themenpapieren bzw. Issue Paper aufgearbeitet und sind unter Publikationen auf Deutsch und Englisch zum Download verfügbar.

Zusätzlich hat InFoEx in einem Newsletter regelmäßig relevante internationale Fachliteratur im Bereich Tertiärprävention identifiziert, anhand wissenschaftlicher Qualitätskriterien (z.B. Nutzung einer Hypothese, wissenschaftliche Unabhängigkeit, Definition von Begriffen) bewertet und eine deutsche Zusammenfassung erstellt. Die Übersicht aller Artikel finden Sie hier

In mehreren Panelveranstaltungen wurden außerdem besonders relevante Themen der Workshops aufgegriffen, um die Diskussion mit einer internationalen Fachöffentlichkeit zu ermöglichen. Die Videoaufzeichnungen finden sie unter „Veranstaltungen“.

Schließlich wurden Forscherinnen und Forscher sowie Praktikerinnen und Praktiker, die als Fachleute bei InFoEx mitgewirkt haben, in einem Expertenpool zusammengefasst. Kontaktieren Sie uns gerne über hess@dgap.org, um eine Empfehlung für eine Expertin bzw. einen Experten zu erhalten.

 

Die InFoEx-Ergebnisse bis heute

Videos auf Englisch. Klicken Sie auf den Playlist-Button in der rechten oberen Ecke, um alle Videos auswählen zu können.

Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Bild
Deradicalization & Recidivism
16:30 - 18:30 | 22 Juni 2020

Deradicalization Work and Recidivism

A joint event by the Federal Office for Migration and Refugees (BAMF) and the German Council on Foreign Relations (DGAP)
Think Tank Event
Web Talk

Publikationen

Effektivere Deradikalisierung

Dringende Empfehlungen zur Prävention von gewaltorientiertem islamistischem Extremismus
Autor*in/nen
Sofia Koller
Policy Brief

Gewaltorientierter Extremismus

Deutschland braucht eine nachhaltige Präventionspolitik
Autor*in/nen
Sofia Koller
Miriam Katharina Heß
Alexander Ritzmann
Memo