Programm Globalisierung und Weltwirtschaft

Das Programm Globalisierung und Weltwirtschaft analysiert aktuelle Entwicklungen im Welthandel. Dabei geht es sowohl um die multilaterale Handelsordnung im Rahmen der Welthandelsorganisation (WTO) als auch um bilaterale Handelsbeziehungen.

Der Schwerpunkt liegt auf der europäischen und amerikanischen Handelspolitik sowie der transatlantischen Zusammenarbeit in Handelsfragen. Des Weiteren befasst sich das Programm mit der Rolle informeller Foren wie G7 und G20 und ihrer Wirksamkeit in Handelsfragen.

Aktuelle Schwerpunkte:

  • Die WTO und ihre möglichen Reformen – gerade vor dem Hintergrund der aktuellen amerikanischen Handelspolitik unter US-Präsident Donald Trump
  • Transatlantische Handels- und Investitionsbeziehungen sowie ein mögliches Abkommen zwischen der EU und den USA
  • Der eskalierenden Handelskonflikt zwischen den USA und China und dessen Auswirkungen auf die EU

Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Mai 12, 2016

Global Governance in Transition: Bericht auf Englisch

How Can the G20 Help with Overcoming Regional Fragmentation?

German, Turkish, and Chinese experts came together to discuss the G20's most pressing questions at a panel discussion organized in cooperation with the German Development Institute (DIE) and the Shanghai Institutes for International Studies (SIIS). The discussion was part of the Think 20 (T20) process under the aegis of the Chinese G20 presidency.

Program Event
Diskussion
Berlin

Publikationen