USA-Strategiegruppe

Um die Doppelfunktion von Politik- und Öffentlichkeitsberatung noch besser wahrzunehmen, kann die DGAP dank einer Projektförderung durch die Friede Springer Stiftung eine neue USA-Strategiegruppe etablieren. Dieses dreijährige Projekt soll in einer wichtigen Übergangszeit Orientierungshilfe für deutsche und europäische Entscheiderinnen und Entscheider geben, insbesondere nach den US-Präsidentschafts- und Kongresswahlen am 3. November 2020, wenn eine neue Regierungsmannschaft aufgestellt, mitentscheidende Positionen im Kongress bestimmt und politische Prioritäten in der ersten Hälfte der Amtszeit bzw. Legislaturperiode ausgehandelt werden.

Deutsche Entscheider stehen vor einem doppelten Problem: Die Außenpolitik der USA ist für Deutschland undurchsichtig, aber zugleich auch unausweichlich. Deutschland und Europa werden von der künftigen Außenpolitik der USA und ihren Veränderungen grundlegend und nachhaltig betroffen sein. Dabei gewinnen inneramerikanische Faktoren zunehmend an Gewicht, die sich auch auf die Außenpolitik der Weltmacht auswirken.

Die grundlegende Forschungsarbeit besteht in der jährlichen Untersuchung und dem Monitoring der Veränderungen jener innenpolitischen Faktoren und Akteure, die die US-Außenpolitik und die transatlantischen Beziehungen maßgeblich beeinflussen. Dies ermöglicht eine auf diesen Faktoren aufbauende kontinuierliche Strategie-Entwicklung, die in Kooperation mit relevanten Entscheidern – der Hauptzielgruppe des Projekts – regelmäßig wiederholt und angepasst wird.

Mit dieser interaktiven Politikberatung und einem engen Austausch mit Entscheidungsträgern können praktischer Nutzen und Wirkung der Forschung erzielt werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Strategiegruppe sind ein exklusiver Kreis von 20 Fachleuten der operativen Politik (aus dem Bundeskanzleramt, den Ministerien und dem Bundestag) sowie USA-Experten der Zivilgesellschaft (Universitäten, Think-Tanks, NGOs) und Wirtschaft (Verbände und Unternehmen).

Die zentralen Erkenntnisse der Arbeit der Strategiegruppe werden in jährlichen Berichten zusammengefasst, mit prägnanten Schlussfolgerungen und Handlungsoptionen aufbereitet sowie in einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert und diskutiert.

Publikationen