Geschichte des Informationszentrums

Die Anfänge des Informationszentrums (IZ) gehen zurück auf die Materialsammlungen des Redaktionsarchivs der 1945 begründeten Zeitschrift EUROPA-ARCHIV und des Instituts zur Förderung Öffentlicher Angelegenheiten, Frankfurt/Main.

1952 gingen diese mit der Sammlung der Dokumentationsstelle des Instituts für Europäische Politik und Wirtschaft in Frankfurt zusammen. Mit Gründung der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. 1955 wurde die Dokumentationsstelle Teil des Forschungsinstituts.

Zwischen 1976 bis 1993 bildete sie eine eigenständige Abteilung und bestand zwischen 1993 und 2009 mit dem Namen Bibliothek und Dokumentationsstelle der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. als rechtlich selbständiger Verein. Im Januar 2009 wurde die Bibliothek und Dokumentationsstelle (BiDok) als Abteilung wieder in die DGAP integriert.

2018 erfolgte die Umbenennung in das Informationszentrum (IZ) der DGAP.

Öffnungszeiten

  • Dienstag, Mittwoch:

    09:30 - 18:00

  • Donnerstag:

    09:30 - 16:30

  • Montag, Freitag:

    Geschlossen

 

Anschrift

  • Informationszentrum

    Rauchstraße 17/18

    10787 Berlin

    Tel.: +49 (0)30 25 42 31-0

    Fax: +49 (0)30 25 42 31-16

    iz@dgap.org